Handhabungstechnik

Vakuum-Handling in Ex-Schutz-Zonen

Der Vakuum-Schlauchheber Jumbo Ex-Schutz von Schmalz erfüllt als einziges der am Markt erhältlichen Geräte die ATEX-Richtlinie für den Einsatz in explosionsgefährdeten Umgebungen und eignet sich damit vor allem für Branchen wie Chemie, Pharmazie, Holz- und Mehlverarbeitung oder Munitionsherstellung. Die Geräte sind weitgehend aus Edelstahl gefertigt und teilweise antistatisch beschichtet. Die mechanischen Bauteile und Baugruppen sowie die Kunststoff- und Gummiteile sind ebenfalls in antistatischer und leitfähiger Ausführung gefertigt, wobei auch die Aluminiumteile beschichtet wurden. Somit bedeutet der Ex-Schutz-Aufbau gleichzeitig eine Erhöhung der Prozesssicherheit beim Handhaben von Säcken in Schüttgutanlagen, beim Befördern von Gebinden in der Farben- und Lackherstellung, beim Plattenhandling in der Holzverarbeitung oder beim Handhaben von Behältern in der Chemie- und Munitions-Produktion.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...