Vakuumfilter STF-D

Vakuumfilter überwacht Differenzdruck

Mit der Staubfilter-Baureihe STF-D mit integrierter Überwachungsfunktion erhöht Schmalz die Prozesssicherheit sowie den Betriebskomfort bei der Vakuumerzeugung. Die Vakuumfilter schützen Vaku-umerzeuger durch das Vorfiltern der Luft vor Verschmutzungen. Die zusätzliche automatische Filterüberwachung durch eine permanente Differenzdruckmessung zwischen der Schmutz- und der Reinluftseite des Staubfilters vermindert die Betriebskosten und erhöht die Effizienz. Denn der Wartungsaufwand wird kleiner. Außerdem ist nun ein bedarfsgerechter Austausch der Filterpatronen möglich, während früher bereits vorsorglich und vor dem Standzeitende gewechselt wurde.

Das System besteht aus einem robusten Kunststoff-Filtergehäuse, einem geclipsten Deckel, der Montagehalterung, einer Filterpatrone aus speziellem Filterpapier und groß dimensionierten Luftanschlüssen. Ein zusätzlicher Druckwächter erledigt die Differenzdruckmessung, wobei mittels eines Potenziometers die Druckdifferenz individuell zwischen zehn und 50 Millibar einstellbar ist. Damit lassen sich die Filter an den jeweiligen Anwendungsfall anpassen. Bei einem definierten Differenzdruck beziehungsweise Verschmutzungsgrad wird ein elektrisches Signal ausgegeben, um entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Die Staubfilter haben einen Abscheidegrad bis nahezu 100 Prozent und schützen empfindliche Vakuumerzeuger wie Hochleistungspumpen und Gebläse wirkungsvoll vor Verschmutzungen aller Art. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kommissionierung

Der Roboter bringt Entlastung

Kommissionierung von Plattenwerkstoffen. Der Fertighausexperte Fingerhaus hat die Kommissionierung und Sortierung von Plattenwerkstoffen automatisiert. Hier ist ein ABB IRB 6650S mit einer speziellen Vakuumlastaufnahme im Einsatz.

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...