Vakuumfilter STF-D

Vakuumfilter überwacht Differenzdruck

Mit der Staubfilter-Baureihe STF-D mit integrierter Überwachungsfunktion erhöht Schmalz die Prozesssicherheit sowie den Betriebskomfort bei der Vakuumerzeugung. Die Vakuumfilter schützen Vaku-umerzeuger durch das Vorfiltern der Luft vor Verschmutzungen. Die zusätzliche automatische Filterüberwachung durch eine permanente Differenzdruckmessung zwischen der Schmutz- und der Reinluftseite des Staubfilters vermindert die Betriebskosten und erhöht die Effizienz. Denn der Wartungsaufwand wird kleiner. Außerdem ist nun ein bedarfsgerechter Austausch der Filterpatronen möglich, während früher bereits vorsorglich und vor dem Standzeitende gewechselt wurde.

Das System besteht aus einem robusten Kunststoff-Filtergehäuse, einem geclipsten Deckel, der Montagehalterung, einer Filterpatrone aus speziellem Filterpapier und groß dimensionierten Luftanschlüssen. Ein zusätzlicher Druckwächter erledigt die Differenzdruckmessung, wobei mittels eines Potenziometers die Druckdifferenz individuell zwischen zehn und 50 Millibar einstellbar ist. Damit lassen sich die Filter an den jeweiligen Anwendungsfall anpassen. Bei einem definierten Differenzdruck beziehungsweise Verschmutzungsgrad wird ein elektrisches Signal ausgegeben, um entsprechende Gegenmaßnahmen einzuleiten.

Die Staubfilter haben einen Abscheidegrad bis nahezu 100 Prozent und schützen empfindliche Vakuumerzeuger wie Hochleistungspumpen und Gebläse wirkungsvoll vor Verschmutzungen aller Art. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumtechnik

Leicht greifen, leichter konfigurieren

Welches Potenzial die Vakuumtechnik für Leichtbauroboter bietet, zeigt Schmalz. Ein Highlight ist das neue Greifsystem SLG für individuelle Handlingaufgaben in sich dynamisch wandelnden Fertigungsumgebungen. Intelligent wird es auch mit dem...

mehr...

Pulver-Handling

Sauber befördert

Pulver-Handling. Mit den Vakuumförderern von Piab lässt sich das Produktionspulver einfach in der benötigten Menge zu den 3D-Druck-Anlagen bringen – ohne Feinstaubbelastung für die Mitarbeiter.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Handlingsysteme

2.000 Deckel pro Stunde

Für einen Endkunden lieferte Zellwag Pharmatech eine Rundtaktmaschine, die Behälter gleichzeitig füllt und verschließt. Zum Vor- und Nachverschrauben kommen elektrische Handlingsysteme von Afag zum Einsatz. Damit kann der Anwender bis zu 2.000...

mehr...
Anzeige

Handhabungstechnik

Modular gegriffen

One Screw System (TOS). Das modulare Greifersystem des Automationsspezialisten Tünkers eignet sich in der Variante des Doppelprofils TOS 002 für schwere und große Bauteile, wie Seitenwände und Unterböden in der Automobilproduktion.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forschung

Nachgiebigkeit ist Einstellungssache

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart hat für die Handhabung empfindlicher Werkstücke einen Roboterfinger mit adaptiver Nachgiebigkeit auf Basis von...

mehr...