Handhabungstechnik

Spannende Geschichte

Oft sind sie klein und unscheinbar, manchmal auch groß und sperrig. In vielen Fällen sind sie aber unerlässlich: Die Spannvorrichtungen. Beim richtigen und festen Spannen wird auch der Grundstein für eine präzise Fertigung gelegt. Vor dem Bearbeiten oder Fügen kommt also das maßgenaue sichere Spannen. Wenn dann noch das Material, die Werkstückform und das Verfahren ungewöhnlich sind, dann muss es wohl auch die Spannvorrichtung sein. Im Foto ist ein neuartiger Vakuumspanner zu sehen, der sechs Millimeter dicke und einen Meter lange Aluminiumbleche festhalten kann. Im gespannten Zustand werden dann die Bleche mit einem speziellen Schweißverfahren (Reibrührschweißen) in der Vorrichtung verbunden. Diese muss sowohl den hohen Werkzeugkräften als auch der Wärmebelastung standhalten, weshalb man spezielle Elemente in die Vorrichtung eingearbeitet hat. Sie musste aber außerdem allen technischen und maßlichen Anforderungen einer Luftfahrt-Applikation genügen. Die Spannvorrichtung kann außerdem für eine zerstörungsfreie Prüfung bereits geschweißter Teile eingesetzt werden. Eine schwierige und nicht alltägliche Aufgabe wurde hervorragend gelöst. Der Vorrichtungs- und Spannmittelspezialist könnte vielleicht auch Ihnen weiterhelfen, denn richtiges Spannen ist letztlich auch ein Rationalisierungspotential.he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vakuumstandfuß

Mobile Basis

Der Vakuumfuß für Messarme und Messgeräte von Witte ist in der Qualitätssicherung eingesetzt. Dieser autark einsetzbare Vakuumfuß mit integriertem Vakuumerzeuger und Steuerelementen bietet den Messarmen eine solide Basis am Einsatzort.

mehr...
Anzeige

Winkelschleifer

Nächste Generation des Schleifens

Fein bringt zwei neue Akku-Winkelschleifer auf den Markt, die überall dort zum Einsatz kommen, wo Mobilität und hohe Leistung gefragt sind. Die handlichen Akku-Winkelschleifer sind für effektive Trenn-, Schleif- und Entgratarbeiten im Montageeinsatz...

mehr...

Werkzeugmaschinen

Wunderpferd aus dem Maschinenbau

Zayer hat mit der Arion G ein neues Dreh- und Fräszentrum entwickelt, das erstmals auch die Verwendung des digitalen Zwillings ermöglicht. Das spanische Unternehmen Zayer lässt sich bei der Namensfindung für seine Maschinen gerne durch die...

mehr...