Vakuum-Handhabungssysteme

Ohne Luft geht´s ganz leicht

Schnelles und flexibles Handling mit Vakuum-Handhabungstechnik
Das Vakuum-Hebegerät VacuMaster Basic und ein Säulenschwenkkran bei der Beladung einer Laserschneidmaschine. (Fotos: Schmalz)
Rationalisierung und Humanisierung von Arbeitsabläufen sind wegen des Kostenfaktors nicht immer populäre Themen. Doch in Zeiten des verschärften globalen Wettbewerbs und der durchgängigen Rationalisierung muss der Materialfluss effizient sein. Denn richtiges Handhaben ist ein Wertschöpfungsfaktor.

Schmalz, Pionier und Spezialist im Bereich Vakuum-Handhabungstechnik, hat über die Jahre ein umfassendes Produkt- und Leistungsportfolio für die manuelle Vakuum-Handhabungstechnik entwickelt. Grundsätzlich gibt es zwei Systeme: die Vakuum-Schlauchheber der Baureihe Jumbo und die Vakuum-Hebegeräte der Baureihe VacuMaster. Beim Jumbo wird das Vakuum sowohl zum Ansaugen und Festhalten des Förderguts als auch für die Hub- und Senkbewegungen genutzt, beim VacuMaster ist für Hub- und Senkbewegungen ein Kettenzug notwendig. Beides sind modulare Baukästen, aus deren Komponenten individuelle Vakuum-Handlingsysteme zusammengestellt werden können.

Der Jumbo

Mit dem Vakuum-Schlauchheber Jumbo lassen sich unterschiedliche Produkte, Güter und Gebinde mit Gewichten bis 300 Kilogramm problemlos von einer Bedienperson aufnehmen, umsetzen, platzieren und ablegen. Je nach Greiferwahl können glatte oder raue Produkte mit dichten oder porösen Oberflächen gehandelt werden; sie können unterschiedlich groß, flach, gewölbt, labil oder eigenstabil sein und dürfen Ausbrüche haben oder auch vollflächig sein. Für das ergonomische Handling gibt es verschiedene Bedienbügel mit oder ohne integrierte Funktionstasten zum Aktivieren des Vakuums und der Hub- und Senkbewegung. Der Jumbo ermöglicht schnelles und häufiges Heben und Bewegen von Lasten – es muss nur der richtige Greifer oder Sauger gewählt und die maximal zulässige Gesamtlast darf nicht überschritten werden.

Anzeige

Der VacuMaster

Das Vakuum-Hebegerät VacuMaster kann Lasten bis 2.000 Kilogramm problemlos packen. Es wird an ein Kransystem gehängt und mittels Kettenzug bewegt. Die Kranbahn gibt den Aktionsradius vor.

Vakuum-Hebegeräte kommen bevorzugt dann zum Einsatz, wenn große, sperrige und schwere Güter zu bewegen sind, etwa Bleche, Holz- und Kunststoffplatten oder auch Glasscheiben.

Der Hersteller bietet verschiedene Ausführungen an: Der VacuMaster Basic nimmt je nach Ausrüstung Traglasten von 125 bis 750 Kilogramm auf und hat eine umfangreiche Basisausrüstung. Sowohl der Bedienbügel als auch die Traversenausführung zur Aufnahme der Sauggreifer ist an individuelle Kundenwünsche anpassbar. Der VacuMaster Comfort hat eine komfortable Highend-Ausstattung mit zusätzlicher, ergonomisch integrierter Steuerung per Knopfdruck. Beide Systeme lassen sich zum Schwenken oder Wenden des Transportgutes um 90 oder 180 Grad mit Schwenk- und Wendeeinrichtungen ergänzen.

Der VacuMaster Eco ist schließlich für die horizontale Handhabung von Gütern mit glatter und luftdichter Oberfläche ausgelegt und arbeitet ohne jegliche Fremdenergie mit dem Prinzip der Eigen-Vakuumerzeugung. Er bewältigt Lasten zwischen 250 und 1.000 Kilogramm. PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Neue Wertstromfabrik in Glatten

Schmalz feiert Richtfest

Schmalz baut die Produktion und die Logistik am Standort Glatten weiter aus. Für die neue Wertstromfabrik feierte das Unternehmen nun Richtfest, gemeinsam mit Architekten, Planern und Mitarbeitern beteiligter Bauunternehmen. Das neue Produktions-...

mehr...
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Greifer

Mechatronik mit IO-Link

Zur SPS IPC Drives erweitert Schunk sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link oder Profinet parametriert und angesteuert werden können.

mehr...