Vakuum-Handhabungssysteme

Ohne Luft geht´s ganz leicht

Schnelles und flexibles Handling mit Vakuum-Handhabungstechnik
Das Vakuum-Hebegerät VacuMaster Basic und ein Säulenschwenkkran bei der Beladung einer Laserschneidmaschine. (Fotos: Schmalz)
Rationalisierung und Humanisierung von Arbeitsabläufen sind wegen des Kostenfaktors nicht immer populäre Themen. Doch in Zeiten des verschärften globalen Wettbewerbs und der durchgängigen Rationalisierung muss der Materialfluss effizient sein. Denn richtiges Handhaben ist ein Wertschöpfungsfaktor.

Schmalz, Pionier und Spezialist im Bereich Vakuum-Handhabungstechnik, hat über die Jahre ein umfassendes Produkt- und Leistungsportfolio für die manuelle Vakuum-Handhabungstechnik entwickelt. Grundsätzlich gibt es zwei Systeme: die Vakuum-Schlauchheber der Baureihe Jumbo und die Vakuum-Hebegeräte der Baureihe VacuMaster. Beim Jumbo wird das Vakuum sowohl zum Ansaugen und Festhalten des Förderguts als auch für die Hub- und Senkbewegungen genutzt, beim VacuMaster ist für Hub- und Senkbewegungen ein Kettenzug notwendig. Beides sind modulare Baukästen, aus deren Komponenten individuelle Vakuum-Handlingsysteme zusammengestellt werden können.

Der Jumbo

Mit dem Vakuum-Schlauchheber Jumbo lassen sich unterschiedliche Produkte, Güter und Gebinde mit Gewichten bis 300 Kilogramm problemlos von einer Bedienperson aufnehmen, umsetzen, platzieren und ablegen. Je nach Greiferwahl können glatte oder raue Produkte mit dichten oder porösen Oberflächen gehandelt werden; sie können unterschiedlich groß, flach, gewölbt, labil oder eigenstabil sein und dürfen Ausbrüche haben oder auch vollflächig sein. Für das ergonomische Handling gibt es verschiedene Bedienbügel mit oder ohne integrierte Funktionstasten zum Aktivieren des Vakuums und der Hub- und Senkbewegung. Der Jumbo ermöglicht schnelles und häufiges Heben und Bewegen von Lasten – es muss nur der richtige Greifer oder Sauger gewählt und die maximal zulässige Gesamtlast darf nicht überschritten werden.

Anzeige

Der VacuMaster

Das Vakuum-Hebegerät VacuMaster kann Lasten bis 2.000 Kilogramm problemlos packen. Es wird an ein Kransystem gehängt und mittels Kettenzug bewegt. Die Kranbahn gibt den Aktionsradius vor.

Vakuum-Hebegeräte kommen bevorzugt dann zum Einsatz, wenn große, sperrige und schwere Güter zu bewegen sind, etwa Bleche, Holz- und Kunststoffplatten oder auch Glasscheiben.

Der Hersteller bietet verschiedene Ausführungen an: Der VacuMaster Basic nimmt je nach Ausrüstung Traglasten von 125 bis 750 Kilogramm auf und hat eine umfangreiche Basisausrüstung. Sowohl der Bedienbügel als auch die Traversenausführung zur Aufnahme der Sauggreifer ist an individuelle Kundenwünsche anpassbar. Der VacuMaster Comfort hat eine komfortable Highend-Ausstattung mit zusätzlicher, ergonomisch integrierter Steuerung per Knopfdruck. Beide Systeme lassen sich zum Schwenken oder Wenden des Transportgutes um 90 oder 180 Grad mit Schwenk- und Wendeeinrichtungen ergänzen.

Der VacuMaster Eco ist schließlich für die horizontale Handhabung von Gütern mit glatter und luftdichter Oberfläche ausgelegt und arbeitet ohne jegliche Fremdenergie mit dem Prinzip der Eigen-Vakuumerzeugung. Er bewältigt Lasten zwischen 250 und 1.000 Kilogramm. PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Sichere MRK

Cobot-Greifer mit Schaum

Mensch und Roboter rücken auch in der Logistik näher zusammen. Schmalz hat daher eine Greifer-Lösung entwickelt, die durch ein spezielles Produktdesign für eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sorgen soll.

mehr...
Anzeige

Neue Greifer-Serie

Parallel und mit drei Fingern

Für den Bereich Montage hat Camozzi sein Produktportfolio mit neuen kompakten Greifern ergänzt. Zur Motek präsentiert das Unternehmen ein ganzes Sortiment an Greifern, unter anderem die neu entwickelte Serie CGPT, ein Parallelgreifer mit T-Führung.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Direktantriebe

Pick & Place schnell wie der Blitz

Maschinenbauer Paro hat ein Pick-&-Place-System entwickelt, das mit elektrischen Direktantrieben arbeitet. Es ist effizienter und erfordert weniger Montage- und Wartungsaufwand als Systeme mit Pneumatik- oder Kurvenscheibenantrieb.

mehr...