Handhabungstechnik

Zupacken mit Gefühl

Die Parallelgreifer der Serie GP410-B bis GP430-B bieten durch ihre einseitig verlängerte T-Nutenführung hohe Greifmomente bei kompakter Bauform. Abhängig von der Länge der eingesetzten Greifbacken erreichen die fünf Modelle Greifkräfte von 550 bis 15.000 Newton und Hübe von fünf bis 30 Millimeter pro Backe. Die induktive Positionsabfrage der Backen ist auf zwei Wegen möglich: Entweder über einen fest integrierten Initiator direkt über Schaltnocken oder von außen über eine Klemmhülse. Diese alternative Sensorhalterung kann Sensoren bis zwölf Millimetern Durchmesser aufnehmen. Sensoren können so innerhalb von kürzester Zeit getauscht und justiert werden. Optional ist für jeden Greifer eine passende Schmutzabdeckung als Zubehör erhältlich, die den Einsatz der Greifer auch in widriger Umgebung gestattet. Als Option gibt es eine zusätzliche Greifkraftsicherung, die den Werkstückverlust bei einem plötzlichen Druckabfall verhindert. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...