Spannfutter

Große Spannkräfte

bei geringer Bauhöhe bieten die neuen Zweibackenfutter der HK Präzisionstechnik in Oberndorf. Sie haben eine Spannkraft bis zu zehn Kilonewton und eignen sich mit ihren geringen Abmessung vor allem für Bearbeitungszentren mit engen Platzverhältnissen.

Die Spannfutter gibt es in drei Ausführungen in runder und quadratischer Ausführung. Sie greifen parallel und spannen zentrisch. Die hydraulische Betätigung ist für Innen- und Außengreifen umschaltbar. Das GR-100-quad ist nur 68 Millimeter, die runde Ausführung lediglich 78 Millimeter hoch. Der dadurch gewonnene Platz kommt den Verfahrwegen von Spindeln und Werkzeugen zugute. Die hohen Spannkräfte von zehn Kilonewton in der runden und von fünf Kilonewton in der quadratischen Ausführung sind das Ergebnis einer besonderen Technologie: Die Spannbackenträger werden durch eine flache, exzentrische Kurvenscheibe betätigt, die eine hohe Kraft ausübt. Die Langlöcher in dieser Scheibe sind so ausgeführt, dass für das Außen- und Innengreifen die gleiche Spannkraft aufgebracht wird. Die Spannfutter sind leicht. Die Modulbauweise ermöglicht bei den quadratischen Ausführungen auch Vorrichtungen mit mehreren Futtern nebeneinander. rd

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstückspannmittel

Spannende Neuheiten

HK Präzisionstechnik erweitert das Sortiment an kleinen, kräftigen Werkstückspannmitteln. Mit einem Dreibackenfutter und zwei Zweibackenfutter hat das Unternehmen kompakte, stationäre Spannmittel für Werkzeugmaschinen und Bearbeitungszentren im...

mehr...

Stufenfördersystem

Rechtzeitig bereit

Bei Deprag steht die rechtzeitige Bereitstellung der zu montierenden Bauteile sowie der dafür notwendigen Verbindungselemente im Fokus. Mit dem eacy step feed lassen sich Schrauben intelligent zuführen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungseinheit

Kompakte Handhabung

Ob Uhrenindustrie, Medizinbranche, Mikrosystem- oder Feinwerktechnik – kleine und leichte Bauteile müssen häufig automatisiert bewegt werden. IEF-Werner hat mit Minispin eine hochdynamische Einheit entwickelt.

mehr...

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige