Setzgerät SBM 20/30

Nieten in allen Lagen

Die Setzgeräte SBM 20 und SBM 30 von Weber verarbeiten Blindnietmuttern vollautomatisch; sie kontrollieren die aufgewendete Kraft und den Vorschub, entfernen fehlerhaft gesetzte Muttern und stoßen sie anschließend aus. Die Systeme sorgen damit auch bei Großserien für größtmögliche Prozesssicherheit. Die SBM 20 arbeitet mit einer Setzkraft von 20 Kilonewton, die SBM 30 setzt die Blindnietmuttern mit einer Kraft bis 30 Kilonewton. Beide Setzgeräte lassen sich flexibel einsetzen. Der Bediener kann die Maschine in allen Arbeitsrichtungen nutzen – auch bei nur einseitig zugänglichen Bauteilen. Der Nutzer kann das System sowohl als Arbeitsspindel an Einzelplätzen als auch als Roboterspindel einsetzen. Leicht bedienbar macht die Setzgeräte ein DIN-genormter Gewindestift, den der Nutzer schnell und fast werkzeuglos austauschen kann. Über das Bedienpanel OP77 lässt sich der Setzvorgang frei parametrisieren. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...