Handhabungstechnik

Marscherleichterung

Geht ein Wartungs- und Instandsetzungstechniker auf Reisen, dann braucht er viele Werkzeuge, Mess- und Prüfmittel. Das muss alles transportiert werden. Außerdem benötigt er einen verfahrbaren Arbeitsplatz, der landläufig als Servicewagen bezeichnet wird – ein Problem für den Kombi-Pkw, wenn er als Lastenesel vorgesehen wird.

Da hilft eine pfiffige Idee weiter: Der zweiteilige Servicewagen. Die beiden nur etwa 450 Millimeter hohen Kästen lassen sich gut verstauen und werden vor Ort mit Hilfe von Positionierbolzen und Schnellspannern aufeinander gesetzt. Fertig ist ein etwa 900 Millimeter hoher Arbeitsplatz mit einer Arbeitsfläche von 350 x 350 Millimeter. Das Unterteil ist mit zwei lenkbaren und zwei wahlweise feststellbaren Rädern ausgerüstet. In den Schubfächern der beiden Wagenhälften sind die erforderlichen Gerätschaften wohlfeil untergebracht. Damit hat alles seine Ordnung. Neben der laderaumgerechten Ausführung gibt es sozusagen als Abfallprodukt einen weiteren Vorzug: Der „halbe“ Arbeitsplatz lässt sich wegen der geringeren Masse seiner Teile besser ein- und ausladen. Das kann meistens der Servicetechniker allein ausführen. Zum Schluss fragt sich ein jeder: Warum ist da bloß noch keiner darauf gekommen? Also nix wie ran!he

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Offene Steuerungstechnik für die Intralogistik

Als Spezialist für PC-based Control zeigt Beckhoff auf der LogiMat, wie Logistikanwender mit einer offen konzipierten Automationsplattform noch flexibler auf Markttrends reagieren und Logistikabläufe optimieren können. Mit den modularen und skalierbaren Automatisierungs- und Antriebstechnikkomponenten lassen sich auch komplexeste Intralogistikszenarien umsetzen.

mehr...
Anzeige

Winkelschleifer

Nächste Generation des Schleifens

Fein bringt zwei neue Akku-Winkelschleifer auf den Markt, die überall dort zum Einsatz kommen, wo Mobilität und hohe Leistung gefragt sind. Die handlichen Akku-Winkelschleifer sind für effektive Trenn-, Schleif- und Entgratarbeiten im Montageeinsatz...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

IFOY Nominee - TORWEGGE auf der Intec in Leipzig
Ein guter Start ins Jahr für den Intralogistik-Spezialisten. Das Unternehmen TORWEGGE wurde mit dem FTS Manipula-TORsten für den IFOY Award nominiert. Das Basisfahrzeug TORsten wird auf der Intec in Leipzig zu sehen sein. Außerdem wird ein Querschnitt des Komponenten-Portfolios in Halle 3 an Stand F34 präsentiert.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Ergonomische Packarbeitsplätze von Treston bieten maßgeschneiderte und effiziente Lösungen für den Einsatz in Versand und Logistik. Wir stellen aus: Besuchen Sie uns auf der LogiMAT in Stuttgart vom 19. – 21. Februar 2019, Halle 5, Stand F41.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Werkzeugmaschinen

Wunderpferd aus dem Maschinenbau

Zayer hat mit der Arion G ein neues Dreh- und Fräszentrum entwickelt, das erstmals auch die Verwendung des digitalen Zwillings ermöglicht. Das spanische Unternehmen Zayer lässt sich bei der Namensfindung für seine Maschinen gerne durch die...

mehr...

Schnittleistungen

Längere Lebensdauer

Mit der Einführung eines hochmodernen Prozessdesigns bei der Herstellung einiger Bimetall-Produkte ist es Wikus gelungen, Maßstäbe in der Sägebranche zu setzen. Das neue Fertigungsverfahren des Sägebandherstellers bewirkt bei allen Produkten eine...

mehr...