handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Handhabungstechnik> Schwenkeinheit mit Torquemotor

Flexibler Greifer Hand-ESchneller Produktionsstart mit zwei Fingern

Robotiq-Hand-E

Robotiq erweitert sein Produktportfolio um Hand-E. Der neue 2-Finger-Greifer vereinfacht den Einsatz kollaborativer Roboter im industriellen Umfeld und eignet sich besonders für die Präzisionsmontage, die Bedienung von Maschinen oder Pick-and-Place-Aufgaben.

…mehr

Schwenkeinheit mit STMSchwenkeinheit mit Torquemotor

sep
sep
sep
sep
Schwenkeinheit mit STM: Schwenkeinheit  mit Torquemotor

Mit dem neu entwickelten Torquemotor STM ergänzt Schunk sein Programm an Schwenkeinheiten um eine flach bauende, elektrisch angetriebene Schwenkeinheit mit hoher Leistungsfähigkeit. Der STM kann ohne Anschlag unendlich drehen und wurde für Einsätze konzipiert, in denen hohe Drehmomente bei hoher Dynamik verlangt werden und gleichzeitig wenig Bauraum zur Verfügung steht – etwa für Anwendungen in Montagemaschinen, in Be- und Entladesystemen, in Bearbeitungsstationen, beim automatisierten Werkzeugwechsel oder bei der Teileinspektion. Die STM-Torquemotoren sind eine echte Alternative zu pneumatischen Schwenkeinheiten. Sie können dort eingesetzt werden, wo eine elektrische Lösung angestrebt wird oder Forderungen wie hohe Dynamik, endloses Drehen und kleine Schwenkwinkel eine Rolle spielen. Da sie ohne verschleißanfällige Stoßdämpfer auskommen, lassen sich mit ihrer Hilfe sehr kurze Taktraten realisieren, wobei die erreichbaren Schwenkzeiten allein durch die Gesamtmasse des dynamischen Systems begrenzt werden. Der STM ist mit einem integrierten Inkrementalgeber zur Positionserfassung ausgestattet und hat eine Positioniergenauigkeit von 0,01 Grad. Je nach Baugröße wird eine maximale Dauer-Drehgeschwindigkeit von 200 Umdrehungen pro Minute erreicht. Der STM ist mit einem großen Lager ausgerüstet, das je nach Baugröße Kräfte von 2.500, 5.000 und 10.000 Newton aufnehmen kann und mit seiner großzügigen Dimensionierung für eine lange Lebensdauer sorgt. Der STM steht in drei Baugrößen mit 2,5, fünf und zehn Newtonmeter Nenndrehmoment zur Verfügung, mit Bauhöhen von jeweils nur 63, 66 und 77 Millimeter. Die Mittenbohrung kann zur Durchführung von Energieleitungen oder langen Werkstücken genutzt werden und macht auch die Überwachung des Arbeitsfeldes durch ein Bildverarbeitungssystem möglich. Um den Motor im stromlosen Zustand starr zu schalten und damit bei Anlagenstillstand unkontrollierte Bewegungen oder Werkstückverluste auszuschließen, kann der STM optional mit sechs pneumatischen Haltebremsen ausgestattet werden, die im drucklosen Zustand das komplette Nenndrehmoment fixieren und jede Bewegung sicher verhindern. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

Schunk-Siegerkonstruktion

Konstruktionswettbewerb bei SchunkWo der Regenwurm übers Seil tanzt

Konstruktionswettbewerb der Hochschule Heilbronn: Erstsemesterstudenten entwickelten Leichtbaukonstruktionen, die sich an einem Seil von einer zur anderen Seite bewegen.

…mehr
News: Schunk bringt den Baukasten

NewsSchunk bringt den Baukasten

Mechatronische Greifmodule bieten Anwendern und Konstrukteuren eine Vielfalt von Möglichkeiten. Schunk geht nun einen Schritt weiter: Als erster Hersteller bündelt das Familienunternehmen eine Vielzahl mechatronischer Module in einem einzigen Systembaukasten.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Robotiq-Hand-E

Flexibler Greifer Hand-ESchneller Produktionsstart mit zwei Fingern

Robotiq erweitert sein Produktportfolio um Hand-E. Der neue 2-Finger-Greifer vereinfacht den Einsatz kollaborativer Roboter im industriellen Umfeld und eignet sich besonders für die Präzisionsmontage, die Bedienung von Maschinen oder Pick-and-Place-Aufgaben.

…mehr
Handhabungs-Manipulatoren von Dalmec

ManipulatorenVerfahrbare Handhabung

Dalmec hat pneumatische Handhabungs-Manipulatoren entwickelt, die auf der Automatica präsentiert werden. Sie sind flexibel einsetzbar und können durch den modularen Aufbau auf die individuellen Anforderungen im jeweiligen Einsatzgebiet angepasst werden.

…mehr
OnRobot_Enrico Krog Iversen

Kollaborative RobotertechnikAus drei Greifer-Unternehmen wird eins

Enrico Krog Iversen, ehemaliger CEO von Universal Robots, und der Danish Growth Fund fusionieren die drei Greifsystem-Unternehmen Perception Robotics, Optoforce und On Robot zum neuen Unternehmen OnRobot.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige