Schraubwerkzeuge

Ergonomische Schraubwerkzeuge

Der Schraubmaschinen-Hersteller Atlas copco bemüht sich, möglichst ergonomische Werkzeuge zu produzieren. Schrauber sollten vor allem das Reaktionsmoment gut auffangen, damit sich die Schraube dreht und nicht das Werkzeug. Bei Druckluftschraubern beispielsweise sorgt dafür eine in den Antriebsstrang eingebaute Kupplung. Sie schaltet die Luftzufuhr zum Motor ab, wenn das voreingestellte maximale Drehmoment erreicht wird. Drehschrauber und Winkelschrauber des Essener Herstellers drehen den Lufthahn schneller zu als andere Werkzeuge auf dem Markt. Die Winkelschrauber lassen sich daher auch ohne spezielle Gegenhalter bis zu einem maximalen Drehmoment von 100 Newtonmetern einsetzen. Auch über die Griffe der Schrauber machen sich die Essener Gedanken. Bei schweren Geräten zum Beispiel bringen sie die Halter direkt unter dem Schwerpunkt an. Dies minimiert die Biegebelastung des Handgelenks und eignet sich besonders für Impulswerkzeuge, die nur geringe Andruckkräfte erfordern. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Stufenfördersystem

Rechtzeitig bereit

Bei Deprag steht die rechtzeitige Bereitstellung der zu montierenden Bauteile sowie der dafür notwendigen Verbindungselemente im Fokus. Mit dem eacy step feed lassen sich Schrauben intelligent zuführen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungseinheit

Kompakte Handhabung

Ob Uhrenindustrie, Medizinbranche, Mikrosystem- oder Feinwerktechnik – kleine und leichte Bauteile müssen häufig automatisiert bewegt werden. IEF-Werner hat mit Minispin eine hochdynamische Einheit entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...