Schraubentellerfeder DBP

Gewalzt, nicht gestanzt

Die Schraubentellerfedern DBP von Röhrs bestehen aus zwei gleichen, gegenläufig ineinander geschraubten Schraubentellerfedern, von denen jede aus Bandstahl mit tellerfederähnlichem Querschnitt gewickelt ist. Der günstige, nicht unterbrochene Faserverlauf der gezogenen oder gewalzten Werkstoffe erhöht die Lebensdauer und verringert die Bruchgefahr dieser gewickelten Schraubentellerfeder. (Im Vergleich dazu: Bei herkömmlichen Tellerfedersäulen sind die Einzelteller aus Bandmaterial angestanzt.) Beim Bruch einzelner Windungen geht ein Federweg verloren, dadurch bleibt auch die Federkraft und damit das Arbeitsvermögen nahezu unverändert. Die Schraubentellerfedern DBP werden normalerweise auf einem Dorn oder in einer Hülse geführt. Je nach Federsteifigkeit und Beanspruchung kann jedoch auch auf eine durchgehende Dorn- und Hülsenführung verzichtet werden. Weil die Schraubentellerfeder aus einem Stück besteht, ist sie ein sehr montagefreundliches Bauelement, bei dem Schichtungsfehler ausgeschlossen sind. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mehrdrahtfedern

Wickelbank aufgerüstet

Verseilmaschine mit erweitertem Produktspektrum. Röhrs ist Lieferant von Mehrdrahtfedern sowohl für die Waffenindustrie als auch für zivile Einsatzmöglichkeiten. Um diese Position auszubauen, hat das Unternehmen seine Produktionsanlagen erweitert.

mehr...

Technische Federn

Federn fürs Extreme

Dauerhaft hohe Temperaturen über 550 Grad Celsius in Anlagen und Maschinen sind große Herausforderungen an technische Federn. Im Bereich der Energieerzeugung und anderer Anwendungen bei hohen Temperaturen steigt der Bedarf an solchen Federn.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Neue Greifer-Serie

Parallel und mit drei Fingern

Für den Bereich Montage hat Camozzi sein Produktportfolio mit neuen kompakten Greifern ergänzt. Zur Motek präsentiert das Unternehmen ein ganzes Sortiment an Greifern, unter anderem die neu entwickelte Serie CGPT, ein Parallelgreifer mit T-Führung.

mehr...

Sichere MRK

Cobot-Greifer mit Schaum

Mensch und Roboter rücken auch in der Logistik näher zusammen. Schmalz hat daher eine Greifer-Lösung entwickelt, die durch ein spezielles Produktdesign für eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sorgen soll.

mehr...

Direktantriebe

Pick & Place schnell wie der Blitz

Maschinenbauer Paro hat ein Pick-&-Place-System entwickelt, das mit elektrischen Direktantrieben arbeitet. Es ist effizienter und erfordert weniger Montage- und Wartungsaufwand als Systeme mit Pneumatik- oder Kurvenscheibenantrieb.

mehr...