Rückschlagventile

Jetzt auch Rückschlagventile

Das Familienunternehmen Wolfgang Bott hat den Rosenheimer Spezialisten für Rückschlagventile Horst Maier übernommen. Die Mössingener führen jetzt den Betrieb mit 15 Mitarbeitern im Sinne des Verkäufers weiter. Damit vergrößern und ergänzen die schwäbischen Hydraulikexperten ihr Angebotsspektrum um einen wichtigen, angrenzenden Bereich und werden zum Komplettanbieter. Die Produktfamilie der Einbau-Rückschlagventile ist weiterentwickelt worden. Die in oder gegen die Einbaurichtung dichtenden Rückschlagventile sind in federbelasteter Ausführung als Kugel- oder Plattenventile gefertigt, deren wichtigste Funktionsteile gehärtet oder vergütet sind. Auf Wunsch liefert sie der Hersteller auch in Edelstahl oder in säurebeständiger Ausführung. Die Ventile funktionieren entweder zwangsweise oder gesteuert. Die maximale Durchflusskapazität der ausschließlich in Deutschland hergestellten HMA-Ventile reicht je nach Ausführung und Anwendungsfall von zwei bis 360 Litern pro Minute bei 500 bar Maximaldruck. Die Ventile sind erhältlich für metrische und Zollgewinde sowie in der UNF-Version für den amerikanischen Markt. Für den Einbau liefert Bott auf Wunsch die passenden Montageschlüssel und Einschraubhülsen mit. Werden die Rückschlagventile in der Einschraubhülse montiert, lässt sich die Durchfluss- beziehungsweise die Sperrrichtung umkehren, indem die Einbauhülse einfach gewendet wird.

Anzeige

Als wichtige Komponenten in Hydrauliksystemen sorgen die Rückschlagventile für eine Steuerung der Durchflussrichtung, indem bestimmte Flussrichtungen versperrt werden können. pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuum-Handhabungssysteme

Im Lastfall ergonomisch

Der Online-Handel boomt. Hersteller, Händler und Logistikdienstleister müssen entsprechend ihre Prozesse optimieren. Um effizienter zu werden und die Gesundheit der Mitarbeiter zu schonen, lohnt die Investition in ergonomische Hebegeräte.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schraubengebläse

Mit Druckluft fördern, spart Energie

Unilever hat in Mannheim vier Drehkolbengebläse durch energieeffizientere, ölfrei verdichtende Schraubengebläse von Atlas Copco ersetzt. Mit der Druckluft werden Zwischenprodukte der Waschstück-Herstellung pneumatisch zu den Verpackungslinien...

mehr...