Roboterzelle Iron Blade

Entgratet Guss- und Leichtmetallteile

Die Roboter-Arbeitszelle Iron Blade von SIR zum Ausschneiden und Putzen von Guss- und Leichtmetallwerkstücken wird im Formenbau eingesetzt, um Speiser, Gießkanäle, Eingussstellen und Formverbindungen zu entfernen. Bei einem System für kleine bis mittelgroße Teile bewegt ein Gelenkroboter das Teil und führt es an den Bearbeitungswerkzeugen entlang, die fest in der Zelle installiert sind. Große Teile werden auf einem Bearbeitungstisch befestigt und der Gelenkroboter führt die einzelnen Bearbeitungen mittels einer Hochfrequenzspindel mit Werkzeugwechselautomatik aus.

Die Roboterzellen haben einen Platzbedarf zwischen 28 und 36 Quadratmeter und sind mit einer schalldichten, durchschlagsicheren Kabine mit Staubabsaugung ausgestattet. Zu- und Abfuhr der Teile erfolgen an einer Seite der Zelle. Sie ist durch kurze und ergonomisch durchführbare Umrüstungen gekennzeichnet.

Der Gelenkroboter ermöglicht Tragkräfte bis 500 Kilogramm. Bei feststehendem Werkzeug erfolgt der Werkstückwechsel mit Hilfe von je einem Drehtisch innerhalb und außerhalb der Zelle. Die Greif- und Handhabungssysteme sind je nach der Werkstückform frei konfigurierbar, wobei automatische Spann- und Wechseleinrichtungen ergänzend zum Einsatz kommen können. Zu den möglichen langlebigen Werkzeugen zählen Bandschleifvorrichtungen, Kreissägen, Plan- und Putzfräser.

Wenn der Roboter die Werkzeugbewegungen ausführt, gibt es in und außerhalb der Zelle Werkstückspannvorrichtungen. In diesem Fall ist auch ein Werkzeugmagazin mit automatischem Wechselsystem vorhanden. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Neue Greifer-Serie

Parallel und mit drei Fingern

Für den Bereich Montage hat Camozzi sein Produktportfolio mit neuen kompakten Greifern ergänzt. Zur Motek präsentiert das Unternehmen ein ganzes Sortiment an Greifern, unter anderem die neu entwickelte Serie CGPT, ein Parallelgreifer mit T-Führung.

mehr...

Sichere MRK

Cobot-Greifer mit Schaum

Mensch und Roboter rücken auch in der Logistik näher zusammen. Schmalz hat daher eine Greifer-Lösung entwickelt, die durch ein spezielles Produktdesign für eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sorgen soll.

mehr...