Profilsystem SLine

Universelle Nutensteine

Bereits mit dem kürzlich eingeführten Profilsystems SLine erweiterte Fipa die Einsatz-Bandbreite ihrer Greifersysteme. Dank universeller Klemmelemente und marktüblicher Abstufung der Klemmdurchmesser lassen sich nun Fipa-Komponenten mit Produkten anderer Hersteller kombinieren. Der Lösungsansatz bestand darin, Robotic End-of-Arm-Tooling mit all seinen technischen Anforderungen tatsächlich auch immer als ein System zu begreifen und zu behandeln. Eine Komponente kann nämlich noch so funktional sein – sie bewährt sich im Industrie-Alltag nur dann, wenn sie zu den anderen Komponenten und letztlich ins Gesamtsystem passt. Die Nutensteine weisen an der oberen Auflagefläche Einbuchtungen auf, die die Auflagefläche in allen gängigen Profilen mit Führungsnasen erhöhen. So verteilt sich die Pressung auf eine größere Fläche – ein Eindrücken des Nutensteins und somit eine Beschädigung des Profils gibt es auch nach mehrmaligem Nachjustieren nicht, so dass die Klemmelemente exakt neu positioniert werden können. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ergonomisches Handling

Ein Lift für Süßes

Fipa präsentierte auf der Verpackungsmesse Propak Asia eine ergonomische Handlinglösung mit dem Schlauchheber Fipalift und einem mobilen Schwenkkran. Die Lösung überzeugte auf Anhieb den Süßwarenhersteller PhongChitt in Thailand.

mehr...
Anzeige

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...

Drehtische

Überragende Genauigkeit

Premium Aerotec setzt beim Fräsen auf hochgenaue Peiseler-Drehtische – vor allem bei Anwendungen im Flugzeugbau. Wenn es um die Positionierung von Werkstücken in Werkzeugmaschinen geht, dann ist höchste Präzision gefragt – gleich ob diese...

mehr...