Presse Impress

Stahlpresse für Forscher

Mit der Tryout-Presse Impress 1.000 der Firma Dieffenbacher können Forscher hochfeste Stähle unter realen Bedingungen testen. Das Eppinger Unternehmen hat die Presse für die Salzgitter-Mannesmann-Forschung gefertigt, wo sie in erster Linie Stähle mit Streckgrenzen über 1.200 Newton pro Quadratmillimeter prüfen soll. Die Presse eignet sich für solche Normprüfungen vor allem wegen ihrer geregelten und konstanten Minimalgeschwindigkeit von einem Millimeter pro Sekunde. Zudem kann der High-Speed-Antrieb der Presse die Kinematik vieler unterschiedlicher mechanischer Pressen simulieren. Mit einem Hub von 1.000 Millimetern und einer Tischgröße von 2.500 mal 1.300 Millimetern eignet sich die Forschungspresse zum Erproben hochfester Stähle mit Kundenwerkzeugen und für Warmumformversuche. Bei letzteren hilft die hohe geregelte Stößelgeschwindigkeit von 500 Millimetern pro Sekunde, weil die Werkzeuge sehr schnell geschlossen werden müssen. Den Bedürfnissen der Forscher kommt der Hersteller mit digitalen und analogen Ein- und Ausgängen für Messgeräte entgegen. Die Wissenschaftler können die Signale mit einer mitgelieferten Software analysieren. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fassrührstation

Volle Dosis

Für Vergussaufgaben mit hohem Materialverbrauch steht jetzt eine neue Variante der Scheugenpflug-Fassrührstation zur Verfügung. Sie ermöglicht eine direkte Förderung des Vergussmaterials zum Dosierer, ohne dass eine Zwischenaufbereitung erforderlich...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...