Handhabungstechnik

Portale linear antreiben

Zweiachs- oder Dreiachs-Portale werden in fast allen Bereichen der industriellen Fertigung eingesetzt, von der Kleinteile­montage über die Entstapelung von Blechen in der Pressenautomatisierung bis zur Zuführung von Spanplatten in der Holzindustrie. Durch die kostengünstige mechanische Konstruktion sind sie universell und flexibel einsetzbar. Angetrieben wurden sie bisher hauptsächlich mit rotativen Antrieben, aber mit der neuen Generation konvektionsgekühlter synchroner Linearmotoren SL2 von SEW-Eurodrive

steht nun auch ein Antrieb zur Verfügung, bei dem das sanfte Schnurren der Achsen jeden Skeptiker überzeugen wird. Die konvektionsgekühlten synchronen Linearmotoren erreichen die gleichen Leistungsdaten wie wassergekühlte Motoren und können bis zu Verfahrgeschwindigkeiten von sechs Meter pro Sekunde und Verfahrlängen von 40 Meter mit Absolutgeber betrieben werden. Die Linearmotoren der Hubachse werden durch Movidrive angesteuert, als Lineargeber werden Hiperface-Absolutgeber eingesetzt. Für Low-Cost-Anwendungen genügt eine SPS, die über Klemmen oder Feldbus Zielpositionen vorgibt. Die eingesetzte Steuerung bietet zusätzlich auch die Möglichkeit, beide Achsen in einem echten Bahnbetrieb zu steuern. hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Greifer vor Schwingungen schützen

Greifersysteme sind Teil der hochdynamischen Robotersysteme, gleichzeitig sind Greifer steif und gewichtsoptimiert zu konstruieren. Für das Vermeiden von Schwingungen und damit für den zuverlässigen Betrieb eines Greifersystems sind Krafteinwirkung...

mehr...

Greifertechnik

Das Chamäleon unter den Greifern

Bionischer Greifer. Das Wirkprinzip des Adaptiven Formgreifers DHEF von Festo folgt der Funktion der Zunge eines Chamäleons. Der Greifer kann Objekte mit unterschiedlichen Formen greifen, sammeln und wieder abgeben, ohne dass ein manueller Umbau...

mehr...
Anzeige

Digitalisierung

Komfortabler konstruieren

Digitalisierungsoffensive für Handlingsysteme. Schunk will den Konstruktions- und Inbetriebnahmeprozess von Handhabungssystemen spürbar verkürzen. Hierzu sind unterschiedliche Tools miteinander verzahnt.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...