Pneumatisches Handhabungsgerät Serie PN

Per Druckluft balancieren

Zum Heben, Verschieben und Positionieren bis zu 250 Kilogramm schwerer Lasten eignen sich die per Pneumatikzylinder gesteuerten Handhabungsgeräte der Serie PN von Scaglia Indeva. Sie liegen in verschiedenen Ausführungen als Säulen- und Deckengerät oder zur Montage an einem Schienensystem vor. Durch den ausschließlichen Betrieb mit Druckluft steht einem Einsatz in explosionsgefährdeter Umgebung nichts im Wege.

Die Handhabungsgeräte gibt es für Traglasten ab 50 Kilogramm, mit Armlängen zwischen 2,2 und 2,4 Metern und mit einem Hakenweg von 1,4 bis 1,8 Meter. Die mögliche maximale Hubgeschwindigkeit beträgt generell 30 Meter pro Minute, lediglich bei der größten Traglast ist dieser Wert halbiert. Sie können die Geräte endlos um eine Säule schwenken, während der Rotationswinkel um die Greiferachse standardmäßig auf 400 Winkelgrad begrenzt ist, optional aber auch 600 Winkelgrad oder unendlich groß sein kann. Als Betriebsdruck werden mindestens sechs bar benötigt.

Es ist möglich, das Handhabungsgerät mit vielen mechanischen oder mit Vakuum arbeitenden Lastaufnahmemitteln auszustatten, die es als Katalog- oder Sonderlösungen gleichermaßen gibt. Ein spezielles System für die Bewegung des Pneumatikzylinders hält das Hebelverhältnis des Parallelogramms konstant. Dadurch besteht eine gleichbleibende Lastbalance im gesamten Bereich des Vertikalhubes. Durch den ausschließlich pneumatischen Betrieb ist das Gerät besonders zuverlässig und lässt sich einfach warten. Bei einem Ausfall der Druckluft kann die Last nicht herunterfallen. Daneben fixieren Feststellbremsen den Gerätearm sowie das Lastaufnahmemittel in jeder vom Benutzer angefahrenen Position. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungssystem

Reagiert sofort

Scalia Indeva präsentiert den Liftronic Easy-6, der im Vergleich zum Kettenzug oder zu pneumatischen Handhabungsgeräten höhere Geschwindigkeiten, präzisere Positionierungen sowie eine ergonomischere Bedienung ermöglichen soll.

mehr...

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forschung

Nachgiebigkeit ist Einstellungssache

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart hat für die Handhabung empfindlicher Werkstücke einen Roboterfinger mit adaptiver Nachgiebigkeit auf Basis von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schunk auf der Motek

Intelligente Auslegung

Schunk zeigt zur Motek ein eigens für die Leichtbauroboter von Universal Robots abgestimmtes End-of-Arm-Programm mit Greifern, Schnellwechselmodulen, Kraft-Momenten-Sensoren und Inbetriebnahmetools.

mehr...

Vakuumtechnik

Leicht greifen, leichter konfigurieren

Welches Potenzial die Vakuumtechnik für Leichtbauroboter bietet, zeigt Schmalz. Ein Highlight ist das neue Greifsystem SLG für individuelle Handlingaufgaben in sich dynamisch wandelnden Fertigungsumgebungen. Intelligent wird es auch mit dem...

mehr...