Pneumatische Radialgreifer GK

Stark in der Serie

Kniehebelgreifer bringt große Greifmomente
Der pneumatische Radialgreifer GK.
Der pneumatische Radialgreifer der Serie GK von Sommer-automatic dürfte alle Anwender aufhorchen lassen, die in Großserien fertigen und dabei kräftig hinlangen müssen – zum Beispiel an Rundtakttischen oder an Fließbändern.


Sein 90-Grad-Öffnungswinkel erspart einen linearen Hub, mit dem sonst der Greifer extra weggefahren werden müsste. Seine Power erhält der Greifer aus einem zwangsgeführten Kniehebelgetriebe, das durch Untersetzung der Kolbenkraft enorme Greifmomente entwickelt, die kurz vor dem Schließen am größten sind. Die synchronisierte Zwangsführung sorgt zudem für zentrisches Greifen der Backen. Trotz geringer Baugröße bringen die Greifer über den doppelt wirkenden Pneumatikzylinder bis 4.250 Newton auf.

Sommer-automatic gehört zu den wenigen Anbietern von Kniehebelgreifern, die durch ihr Funktionsprinzip bei der Handhabung von Serienteilen mit immer gleicher Öffnung und konstanter Kraft unschlagbare Vorteile bieten. Eine Variante des Herstellers ist die NC-Ausführung, in der eine im Zylinder integrierte Feder als Energiespeicher den Greifer in seiner geschlossenen Stellung unterstützt. Bei Luftausfall oder -abfall ist somit eine Greifkraftsicherung gegeben. Die Serie GK ist in sechs Baugrößen als N-Ausführung ohne und als NC-Ausführung mit integrierter Greifkraftsicherung erhältlich. Die in den Seitenplatten eingefräste Führung des Gelenkteils arbeitet präzise, spielarm und wiederholgenau. Der Öffnungshub ist über eine Schraube stufenlos einstellbar. Das Gehäuse aus hart beschichteter Aluminum-Legierung ist leicht, robust und bietet Platz für die optional integrierbare Magnetfeldsensorik beziehungsweise Näherungsschalter. Die Energiezuführung für den Greifer ist von mehreren Seiten möglich. Ein Prellbock baut die kinetische Energie bei schweren und langen Backen ab. PR/pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Online-Konfiguration

Greifer per Mausklick

Schmalz hat mit dem SLG ein System für verschiedene Handhabungsaufgaben entwickelt, das der Anwender individuell und ohne Vorkenntnisse online konfigurieren kann. Die digitale Plattform dafür hat Schmalz zusammen mit dem Softwareunternehmen Trinckle...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Bandbunkergeneration

Teilebevorratung und Dosierung

Mit der Bandbunkergeneration der IBB-Serie von Afag lassen sich Teile bevorraten und automatisch nachfüllen. Anwender können mit diesen Nachfülleinrichtungen einen konstanten und exakt dosierten Teilefluss in Zuführ-, Wiege- oder Zählprozessen...

mehr...

Micro System

Greifsystem für die Nische

Micro System für Greifer. Für enge Räume und kleine Bauteile hat ASS ein Micro System entwickelt, das kleiner und leichter ist und das auch Teile, die bisher Fallteile waren, handhaben kann.

mehr...