Montagesystem Vairomodul

Dynamische Märkte

verlangen nach hochflexiblen, schnell realisier- und modifizierbaren Fertigungssystemen. Anstelle von Unikaten sind heute modulare Montagesysteme gefragt. Mit ihrem Systembaukasten Variomodul setzt die Chemnitzer Firma Sitec konsequent auf das Modulariätsprinzip. Standardisierte Grund- und Ausrüstungsmodule (mit definierten Schnittstellen) werden durch produktspezifische Anpassungen ergänzt. Die Steuerungen der Funktionsbaugruppen und der Sicherheitstechnik sind direkt in jedem Modul integriert. Als Vorteil ergeben sich kurze Inbetriebnahmezeiten – trotz steigender Funktionsdichte und Variantenvielfalt. Unterschiedlichste Prozesse lassen sich integrieren: Fügen, Laserbearbeitung, Messen und Prüfen. Durch die Entkopplung der Module mit Zwischenpuffern wird eine hohe Verfügbarkeit erzielt. Die dezentrale Steuerung der Funktionsbaugruppen ermöglicht eine rationelle Überwachung. Schließlich lässt sich die Lösung durch schnelles Umrüsten und Erweitern der Module an verschiedene Produktionsanforderungen anpassen. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

News

Maschine ruft Smartphone

Das mobile Maschineninformationssystem Vario-Tab von Sitec meldet Betriebszustand, Auslastung, Ausbringung oder Störungen - der Nutzer hat mit diesem Tool sofort aktuelle Informationen über seinen Maschinenpark und kann gezielt darauf reagieren.

mehr...
Anzeige

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...

Drehtische

Überragende Genauigkeit

Premium Aerotec setzt beim Fräsen auf hochgenaue Peiseler-Drehtische – vor allem bei Anwendungen im Flugzeugbau. Wenn es um die Positionierung von Werkstücken in Werkzeugmaschinen geht, dann ist höchste Präzision gefragt – gleich ob diese...

mehr...