Montagemaschinen

Montage geradeaus und im Kreis

Drei Arten von Montagemaschinen plant und installiert der italienische Hersteller Primon je nach Anforderung des Kunden: Montagelinien mit asynchronen Paletten, Drehtische und Lineartische. Erstere erlauben die Montage von Produkten, die aus besonders vielen Teilen bestehen. Die Komponenten werden in der Reihenfolge des Zusammenbaus auf je eine Palette gestellt. Die Werkstückträger wandern dann selbständig von Montageplatz zu Montageplatz. Der Anwender kann die Plätze in einer Reihe oder auch übereinander anordnen, je nach der Anzahl der Stationen und je nachdem, ob die Linie von beiden Seiten zugänglich sein soll oder nicht.

Die Drehtischlösung ermöglicht es, die Außenmaße der Montagemaschine zu beschränken, falls der Zusammenbau nicht mehr als 16 Einzelschritte umfasst. Der Drehtisch eignet sich zum Bearbeiten von mittelgroßen Teilen mit Maßen, die innerhalb eines Kubus von 250 Millimetern Kantenlänge liegen.

Der Lineartisch verbindet die Vorteile des Drehtisches und der Montagelinie mit Paletten: Er lässt sich in der Länge erweitern und erreicht dabei eine hohe Führungsgeschwindigkeit der Paletten. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forschung

Nachgiebigkeit ist Einstellungssache

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart hat für die Handhabung empfindlicher Werkstücke einen Roboterfinger mit adaptiver Nachgiebigkeit auf Basis von...

mehr...
Anzeige

Handhabungssystem

Reagiert sofort

Scalia Indeva präsentiert den Liftronic Easy-6, der im Vergleich zum Kettenzug oder zu pneumatischen Handhabungsgeräten höhere Geschwindigkeiten, präzisere Positionierungen sowie eine ergonomischere Bedienung ermöglichen soll.

mehr...

Schunk auf der Motek

Intelligente Auslegung

Schunk zeigt zur Motek ein eigens für die Leichtbauroboter von Universal Robots abgestimmtes End-of-Arm-Programm mit Greifern, Schnellwechselmodulen, Kraft-Momenten-Sensoren und Inbetriebnahmetools.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumtechnik

Leicht greifen, leichter konfigurieren

Welches Potenzial die Vakuumtechnik für Leichtbauroboter bietet, zeigt Schmalz. Ein Highlight ist das neue Greifsystem SLG für individuelle Handlingaufgaben in sich dynamisch wandelnden Fertigungsumgebungen. Intelligent wird es auch mit dem...

mehr...