Modulare Handhabungsanlagen

Produktive Zelle

Die Handhabungszelle „modulo“ verringert nach Angaben ihres Schweizer Herstellers ixmation die Kosten pro Werkstück bei gleichzeitiger Steigerung der Teilequalität. Dank ihres modularen Aufbaus ermöglicht die Zelle optimale Durchlaufzeiten. Vollautomatische Messsysteme überwachen die Qualität und machen Feinheiten im Mikrometerbereich sichtbar. Die Zelle lässt sich jederzeit erweitern und leicht umbauen. Der Nutzer kann mit der einfachsten Grundausstattung und einer Palettenschublade beginnen. Später lässt sich die Anlage um ein Palettenband oder eine Stapelbox erweitern. Das Baukastensystem ermöglicht maßgeschneiderte und kundenorientierte Lösungen. Die Geräte sind leicht bedienbar: Eine einzelne Person kann mehrere Maschinen gleichzeitig steuern. Es sind auch so genannte mannlose Schichten möglich. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Zuführtechnik

Zuführlösungen für Corona-Testsysteme

Zuführtechnik. Afag arbeitet mit europäischen und US-amerikanischen Technologieanbietern zusammen, um Produktionslösungen für Covid-19-Testeinheiten zu beschleunigen. Der Spezialist für Automatisierungskomponenten und Teilsysteme lieferte dafür...

mehr...

Schmalz

Sicher in die Kiste gegriffen

Für die komplexe Aufgabe des automatisierten Griffs in die Kiste präsentiert Schmalz den Bin-Picker SBPG. Er kommt anschlussfertig, die Vakuum-Erzeugung ist bereits integriert.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige