Handhabungstechnik

Lücke geschlossen

Ein Miniroboter schließt die Lücke zwischen einfachen Lineareinheiten und den aufwändigen sowie oft teuren Robotern. Der Mirob 300i von MPH aus Reutlingen ist schnell und hat eine Positioniergenauigkeit im Mikro-Bereich. Auf kleinstem Raum ist es den Reutlingern gelungen, mehrere Achsen zu bewegen und zu steuern. Die Maschine hat je nach Anwendungsfall zwei bis zwölf Achsen, mit einem Arbeitsbereich von 100 bis 1.200 Millimetern. Es lassen sich vier Roboterarme im selben Arbeitsbereich kollisionsfrei verfahren und bewegen. Dafür sorgen bürstenlose DC Servo-Antriebe mit Verfahrgeschwindigkeiten bis zu 500 mm/s. Für die richtige und genaue Positionierungsrückkopplung haben die Spezialisten aus Reutlingen Glasmaßstäbe angebracht. Mögliche Anwendungen sahen die Konstrukteure anfangs im Kontaktieren von Messpunkten auf SMD oder Keramik-Schaltungen, in der Dosiertechnik im Medizinbereich oder bei Messaufgaben an spezifizierten Punkten. Bei näherer Überlegung kommen mir aber auch Einsatzgebiete in der Montage oder Handhabungstechnik in den Sinn. Wenn Sie eine Aufgabe haben, bei der ein einfachen Linearsystem an seine Grenzen stößt und die Anschaffung eines Roboters eventuell das Budget sprengt, unterhalten Sie sich doch mal mit den Spezialisten aus Reutlingen. ma

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...