Lösungen für die Handhabungstechnik

Handhabungstechnik: Volle Bandbreite möglich

Insbesondere personalintensive Montage- und Produktionsvorgänge bieten naturgemäß ein großes Rationalisierungspotenzial. Das Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA verspricht, diese Reserven unter anderem mit Hersteller-unabhängigen Handhabungstechnik-Lösungen möglichst umfassend zu erschließen. Dazu werden die vorhandenen Randbedingungen umfassend analysiert und auf dieser Basis nach aktuellen wissenschaftlich-technischen Erkenntnissen effektive Systeme entwickelt.

Beispielsweise eine entsprechende Handhabungskinematik, denn sie spielt eine wesentliche Rolle bei der Gestaltung des Gesamtsystems. Bei der Greiferauswahl ist die Anzahl der vorhandenen Varianten der handzuhabenden Objekte zu berücksichtigen. Insbesondere beim Kommissionieren und Sortieren erfordern veränderliche Objektgeometrien viel Flexibilität. Beispielsweise kann ein intelligentes Greifsystem automatisch seine Fingerstellung ändern, was zeitraubende Wechselvorgänge vermeidet.

Auch die Sensorik für die Handhabungsaufgabe muss sich vielfältigen Gegebenheiten anpassen, stellt andererseits aber auch entsprechend vielfältige Funktionen zur Wahl. Besondere Probleme bereitet oft die Anlieferungsform der Objekte. Als komplex gilt hier unter anderem das Vereinzeln von palettierten oder als Schüttgut vorliegenden Gütern, bei denen sowohl die Lage als auch die Orientierung zunächst unbekannt sind. In der Regel kommen in diesem Fall aufwändige 3D-Sensoren zum Einsatz, deren Auswahl aber immer von der jeweiligen Handhabungsaufgabe abhängt. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Forschung

Virtuelle Welt erobert Produktion

Das Fraunhofer IPA bietet Lösungen für verschiedene Abschnitte der industriellen Wertschöpfungskette an. Das Fraunhofer IPA in Stuttgart setzt beispielsweise Materialflusssimulationen realistisch um.

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...