Linearachse SLE

Preiswert und genau

Sämtliche marktüblichen Linearachsen haben gehärtete Präzisionsführungen integriert, die eine Wiederholgenauigkeit von plus/minus 0,1 Millimeter ermöglichen. Bauartbedingt sind hierfür aufwändige Fräsbearbeitungen und Montageaufwendungen notwendig. Für Dreischicht-Einsätze sind zudem teure Zentralschmierungen erforderlich. Es gibt jedoch viele Einsatzfelder, bei denen eine Wiederholgenauigkeit von plus/minus 0,5 Millimeter ausreicht. Häufig machen auch widrige Umwelteinflüsse oder der Kostendruck Alternativen erforderlich.

Bis zu 50 Prozent der Kosten lassen sich durch die Baureihe SLE der Firma Winkel in Illingen einsparen. Hier kommen robuste Kombirollenführungen zum Einsatz, die wartungsfrei, schmutzunempfindlich und durch zusätzliche Justierrollen nahezu spielfrei arbeiten. Sämtliche Elemente lassen sich leicht justieren und im Ersatzteilfall binnen Minuten tauschen. Die Baureihe wird seit über zehn Jahren gefertigt und ist immer weiter ausgebaut worden. Je nach Anwendung werden auch Kombinationen aus horizontaler SLE-Führung und genauer DLE-Z-Achse mit Kugelumlaufführung eingesetzt – die richtigen Achsen für den richtigen Einsatz. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Gimatic wächst

Neubau für den Neubau

Stärker gewachsen als geplant: An der deutschen Gimatic-Niederlassung in Hechingen entsteht hinter dem Neubau von 2016 ein weiterer Neubau, der 2019 in Betrieb genommen werden soll.

mehr...

Drehtische

Überragende Genauigkeit

Premium Aerotec setzt beim Fräsen auf hochgenaue Peiseler-Drehtische – vor allem bei Anwendungen im Flugzeugbau. Wenn es um die Positionierung von Werkstücken in Werkzeugmaschinen geht, dann ist höchste Präzision gefragt – gleich ob diese...

mehr...