Linearachse SLE

Preiswert und genau

Sämtliche marktüblichen Linearachsen haben gehärtete Präzisionsführungen integriert, die eine Wiederholgenauigkeit von plus/minus 0,1 Millimeter ermöglichen. Bauartbedingt sind hierfür aufwändige Fräsbearbeitungen und Montageaufwendungen notwendig. Für Dreischicht-Einsätze sind zudem teure Zentralschmierungen erforderlich. Es gibt jedoch viele Einsatzfelder, bei denen eine Wiederholgenauigkeit von plus/minus 0,5 Millimeter ausreicht. Häufig machen auch widrige Umwelteinflüsse oder der Kostendruck Alternativen erforderlich.

Bis zu 50 Prozent der Kosten lassen sich durch die Baureihe SLE der Firma Winkel in Illingen einsparen. Hier kommen robuste Kombirollenführungen zum Einsatz, die wartungsfrei, schmutzunempfindlich und durch zusätzliche Justierrollen nahezu spielfrei arbeiten. Sämtliche Elemente lassen sich leicht justieren und im Ersatzteilfall binnen Minuten tauschen. Die Baureihe wird seit über zehn Jahren gefertigt und ist immer weiter ausgebaut worden. Je nach Anwendung werden auch Kombinationen aus horizontaler SLE-Führung und genauer DLE-Z-Achse mit Kugelumlaufführung eingesetzt – die richtigen Achsen für den richtigen Einsatz. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...

Greifer

Mechatronik mit IO-Link

Zur SPS IPC Drives erweitert Schunk sein Greiferportfolio um leistungsdichte Mechatronikgreifer, die unmittelbar per IO-Link oder Profinet parametriert und angesteuert werden können.

mehr...