Kranbaukasten Aluline mit Balancer

Leichter, aber robuster Kran

Den Kranbaukasten KBK liefert der Hersteller Demag Cranes & Components nun auch in einer leichten Aluminium-Ausführung. Bislang gab es nur eine Anlage aus Stahl. Der Hersteller hat die neue Version namens „Aluline“ für Lasten bis 1.000 Kilogramm konzipiert – deutlich weniger als das klassische System, das für eine Tragfähigkeit von 3.200 Kilogramm ausgelegt war.

Neben seiner geringen Eigenmasse zeigt der Alu-Kranbaukasten Resistenz gegen Umwelteinflüsse. Ein Innenläuferprofil schützt das Fahrwerk, beispielsweise vor Schmutz. Die eloxierte Oberfläche des Profils und die Beschichtung weiterer Bauteile schirmt das Material vor äußeren Einflüssen ab.

Zu den Einsatzbereichen des Aluminium-Kranes zählen pendelnde Ein- und Zweiträgerkrane, gerade Einschienenbahnen, sowie die ergonomische Handhabungstechnik mit pendelnden und starren Bauteilen. Weil sich das Aluminiumprofil für starre Anwendungen eignet, lässt es sich auch in Verbindung mit Handhabungsanlagen einsetzen, bei denen gegen die Schwerkraft gerichtete Kräfte auftreten. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Kettenzug

Handling von Geisterhand

Mit dem DCHS erweitert Demag das Programm der Kompakthebezeuge um einen Kettenzug mit innovativer Mensch-Maschine-Schnittstelle. Der Bediener des Kettenzugs benötigt keine separate Bedieneinheit zum Heben und Senken der Last.

mehr...

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige