Kontrollgerät für Nietzprozesse

Schnell und sicher nieten

Mit seinem Prozesskontrollgerät SFT-Expert will der Schweizer Hersteller Baltec es seinen Kunden ermöglichen, komplexe Nietbaugruppen auch bei hohem Kostendruck mit einer umfassenden Qualitätssicherung zu fertigen. Das Gerät steuert den Nietvorgang wahlweise nach Weg, Zeit oder Kraft. Während des Nietens erfasst es laufend die Prozessparameter und vergleicht sie mit Referenzwerten. Bei Toleranzüberschreitungen kann der Nutzer sofort eingreifen. Die Messdaten jedes Nietvorgangs speichert das System spätere für Analysen und für die lückenlos dokumentierte Qualitätssicherung.

Dank einer integrierten Autokompensation lässt sich jeder einzelne Nietvorgang dem automatisch gemessenen Nietüberstand genau anpassen. Dies erlaubt es, den Ausschuss zu reduzieren, wesentlich größere Bauteilpaarungstoleranzen in Kauf zu nehmen und damit wirtschaftlich zu produzieren. cm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...