Handhabungstechnik

Weg mit dem Schraubenschlüssel

Die KolbenzugspannerBTSC von Serapid ersetzen den klassischen Spannbolzen mit Schraubmutter und erlauben einen variablen Spannhub bis 15 Millimeter. Die Spannkraft wird über hydraulischen Druck erzeugt, während das Entspannen über eine integrierte Feder erfolgt. Durch die verstellbare Kolbenstange ist ein Spanneinsatz an unterschiedlich hohen Werkzeugen möglich. Das Produkt fällt durch seine geringen Abmessungen auf und überzeugt gleichzeitig durch den günstigen Preis. 13 verschiedene Modelle stehen zur Verfügung, mit Spannkräften von 60 bis 400 Kilonewton. Für automatische Wechselsysteme mit Werkzeugen verschiedener Größe wurde der selbstverfahrende Kolben-Zugspanner Travelling Clamp TVC konzipiert. Er wird am Pressenstößel für T-Nuten ab DIN 29 oder ASA 18 Zoll eingesetzt. Der Spanner fährt direkt in die T-Nuten an die Spannposition, das Spannen und Öffnen erfolgt pneumatisch. Je nach Ausführung sind Verfahrwege bis 800 Millimeter möglich, wobei Induktionssensoren für Spann- und Endposition eine hohe Positioniergenauigkeit bieten.hs

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...