Keilsicherungsscheiben

Feste Verbindung

Selbstsichernde Schraube durch Keilwirkung
Winkeldarstellung
Ein Hersteller aus Westhausen hat ein Keilsicherungsscheibenpaar nach DIN 25 201 vorgestellt, das keinerlei Selbstlöseerscheinungen zeigt.

Der Hersteller Nord-Lock bietet eine wirksame Losdrehsicherung für Schraubverbindungen an – auch unter dynamischer Belastung und Vibration: Ein einmaliges, rein mechanisches Maschinenelement, das die Schraubverbindung durch Vorspannkraft anstatt durch Reibung sichert.

Die Keilsicherungsscheiben haben auf der Außenseite Radialrippen und auf der Innenseite Keilflächen. Die Form der Keilflächen ist so gewählt, dass die Steigung der Keilflächen α stets größer als die Steigung des Gewindes β ist. Der Schlüssel dieser Verriegelungswirkung liegt in den unterschiedlichen Winkeln der Keilflächen und des Schraubengewindes. Die paarweise verklebten Sicherungsscheiben werden so eingesetzt, dass die innenliegenden Keilflächen aufeinanderliegen. Beim Festziehen der Schraube oder Mutter prägen sich die Radialrippen des Scheibenpaares formschlüssig in die Gegenauflage ein. Das Scheibenpaar sitzt fest an seinem Platz – Bewegungen sind nur noch zwischen den Keilflächen möglich. Schon bei geringster Drehung in Löserichtung erfolgt aufgrund der Keilwirkung eine Erhöhung der Vorspannkraft — die Schraube sichert sich somit selbst.

Anzeige

Die zuverlässige Schraubensicherung des Anbieters hält auch Vibrationen und dynamische Belastungen aus. Wegen der hohen Härte der Scheiben ist der Einsatz auch bei hochfesten Schrauben bis einschließlich der Festigkeitsklasse 12.9 möglich. Ob bei hohen oder niedrigen Vorspannkräften – das Sicherungssystem bietet stets eine optimale Verriegelungswirkung. Es lässt sich einfach montieren und demontieren, und die Verriegelungswirkung wird auch durch die Verwendung von Schmiermitteln nicht beeinträchtigt. Das System ist bei gleichen Temperaturen der Schraube einsetzbar, oberflächenschonend und wiederverwendbar.

Bei Langlöchern, lackierten oder beschichteten Oberflächen und auf weichen Materialien wie etwa Aluminium wird der Einsatz von Sicherungsscheiben mit vergrößertem Außendurchmesser zusammen mit einer Flanschmutter oder -schraube empfohlen. Die Keilsicherungsscheiben sind erhältlich in den Ausführungen Standard-Stahl mit Zinklamellenbeschichtung für die Abmessungen M3 bis M130, rost- und säurebeständiger Stahl für die Abmessungen M3 bis M80 sowie in den Sonderwerkstoffen Inconel 718 (hochtemperaturbeständig), SMO254 (salzwasserresistent) und Hastelloy C-276.
PR/pb

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fassrührstation

Volle Dosis

Für Vergussaufgaben mit hohem Materialverbrauch steht jetzt eine neue Variante der Scheugenpflug-Fassrührstation zur Verfügung. Sie ermöglicht eine direkte Förderung des Vergussmaterials zum Dosierer, ohne dass eine Zwischenaufbereitung erforderlich...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...