Hubelemente lifgo

Heben, Führen, Positionieren

Alle drei Aufgaben deckt Leantechnik mit nur einem Bauteil ab, nämlich dem Hubelement lifgo: In einem kompakten quadratischen Gehäuse ist ein Ritzel mit einer Kugelumlaufführung untergebracht. Zusammen mit einer Zahnstange und einer Profilwelle bildet das Modul die Basis für synchronisierte Vertikal- und Horizontalhübe.

Von einerm Hubzylinder angetrieben, schiebt sich die Zahnstange linear durch die Kugelumlaufführung und treibt das Ritzel an. Es ist durch die Profilwelle mit dem Ritzel eines zweiten Gehäuses verbunden. Die auf die Profilwelle übertragene Bewegung des ersten Ritzels treibt das zweite Ritzel an, dessen Bewegung sich nun auf eine durch das Gehäuse laufende Zahnstange überträgt. Folge: Im Vorwärtshub der ersten Zahnstange bewegt sich in exakt gleicher Weise die zweite. Eine Kombination mehrerer Hubelemente ist ebenso machbar wie zwei Aufbauten nebeneinander, die durch Profilwellen miteinander verbunden sind. Beispielsweise sind dann horizontale und vertikale Bewegungen miteinander synchronisierbar.

Antriebsmodule lifgo linear verfahren auf einer fest montierten verzahnten Linearschiene und lassen sich ebenfalls über Profilwellen miteinander koppeln. Sie sind absolut biegesteif und eignen sich daher für weite Shuttlestrecken, die eine besonders präzise Führung erfordern.

Aus beiden Hubelementen lassen sich Anlagen mit mehreren Bewegungsachsen vergleichsweise einfach aufbauen. Muss ein Shuttle verlängert werden oder andere Massen transportieren, dann wird der Heber ausgetauscht oder eine längere Zahnstange eingebaut. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Hubsäulen

Lasten positionieren

Hubsäulen sind unentbehrlich für viele Anwendungen in der Medizintechnik, Verpackungsindustrie, Logistik oder Pkw-Produktion. Darüber hinaus tragen sie als Bestandteil ergonomischer Arbeitsplatz-Systeme zur Effizienz-Steigerung in vielen Unternehmen...

mehr...

Stufenfördersystem

Rechtzeitig bereit

Bei Deprag steht die rechtzeitige Bereitstellung der zu montierenden Bauteile sowie der dafür notwendigen Verbindungselemente im Fokus. Mit dem eacy step feed lassen sich Schrauben intelligent zuführen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungseinheit

Kompakte Handhabung

Ob Uhrenindustrie, Medizinbranche, Mikrosystem- oder Feinwerktechnik – kleine und leichte Bauteile müssen häufig automatisiert bewegt werden. IEF-Werner hat mit Minispin eine hochdynamische Einheit entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...