Handlings-Automatisierungslösungen

Automatische Messung

Die Chemnitzer Firma Tisora stellt eine Anlage zur automatischen Messung des Innen- und Außendurchmessers von Bauteilen vor. Auf Automaten hochgenau gefertigte Druckgussteile werden über Bänder zu einer Waschmaschine und Weichen zur (Kamera-)Erkennung gefördert. Ein Roboter übergibt sie dann vom laufenden Förderband an eine Messeinrichtung. Hier führt eine Kamera eine Graterkennung mit Hilfe von Gegenlicht durch. Danach werden die Bauteile an eine pneumatische Messung übergeben. Dort wird das Teil von einer pneumatischen Auflagekontrolle erkannt. Anschließend erfolgt die Messung der Außen- und Innendurchmesser der Bauteile.

Wegen der Ungenauigkeiten zwischen Handling und Messdorn ist die gesamte pneumatische Messstation auf einem Ausgleichselement gelagert. Die Bauteile werden nach der pneumatischen Messung in „i. O.“- und „n. i. O“-Teile sortiert, dann in entsprechenden Paletten abgelegt und den nachgelagerten Prozessen übergeben. Für den automatischen Ablauf der Anlage sorgt eine SPS. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Komplettlösungen

Innovative Eigenkonstruktionen

Egal ob Prüftechnik, Werkzeugmaschinen für die spanende Fertigung, Handhabungstechnik um technische Abläufe zu automatisieren oder speziell produzierte Betriebsmittel – Tisora realisiert Komplettlösungen für die Industrie von Projektierung und...

mehr...

Stufenfördersystem

Rechtzeitig bereit

Bei Deprag steht die rechtzeitige Bereitstellung der zu montierenden Bauteile sowie der dafür notwendigen Verbindungselemente im Fokus. Mit dem eacy step feed lassen sich Schrauben intelligent zuführen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungseinheit

Kompakte Handhabung

Ob Uhrenindustrie, Medizinbranche, Mikrosystem- oder Feinwerktechnik – kleine und leichte Bauteile müssen häufig automatisiert bewegt werden. IEF-Werner hat mit Minispin eine hochdynamische Einheit entwickelt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greifsystem für die...

Zusammenarbeit ohne Zusammenstoß

Damit Mensch und Roboter ohne  Schutzzaun in gemeinsamen Arbeitsräumen arbeiten können, müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllt werden. Der von Schunk zur Hannover Messe vorgestellte Großhubgreifer Co-act EGL-C setzt dazu auf neue Lösungen.

mehr...