Handlings-Automatisierungslösungen

Automatische Messung

Die Chemnitzer Firma Tisora stellt eine Anlage zur automatischen Messung des Innen- und Außendurchmessers von Bauteilen vor. Auf Automaten hochgenau gefertigte Druckgussteile werden über Bänder zu einer Waschmaschine und Weichen zur (Kamera-)Erkennung gefördert. Ein Roboter übergibt sie dann vom laufenden Förderband an eine Messeinrichtung. Hier führt eine Kamera eine Graterkennung mit Hilfe von Gegenlicht durch. Danach werden die Bauteile an eine pneumatische Messung übergeben. Dort wird das Teil von einer pneumatischen Auflagekontrolle erkannt. Anschließend erfolgt die Messung der Außen- und Innendurchmesser der Bauteile.

Wegen der Ungenauigkeiten zwischen Handling und Messdorn ist die gesamte pneumatische Messstation auf einem Ausgleichselement gelagert. Die Bauteile werden nach der pneumatischen Messung in „i. O.“- und „n. i. O“-Teile sortiert, dann in entsprechenden Paletten abgelegt und den nachgelagerten Prozessen übergeben. Für den automatischen Ablauf der Anlage sorgt eine SPS. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Komplettlösungen

Innovative Eigenkonstruktionen

Egal ob Prüftechnik, Werkzeugmaschinen für die spanende Fertigung, Handhabungstechnik um technische Abläufe zu automatisieren oder speziell produzierte Betriebsmittel – Tisora realisiert Komplettlösungen für die Industrie von Projektierung und...

mehr...
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...