Handhabungssystem GS-Lift

Exzentrische Lasten handhaben

Von Gärtner Systemtechnik kommt das ergonomisch gestaltete Handhabungssystem GS-Lift in Teleskopbauweise, das abhängig von der Lastaufnahmeaufgabe mit spezifischen Greifern ergänzt wird. Das System wird mit Hilfe von Hängebahnen oder Kranen von Hand oder elektrisch flächig verfahren. Die Lasten lassen sich durch frequenzgeregelte Spindel- oder Riemenantriebe oder aber pneumatisch heben, indem bis zu vier Teleskopstufen des Profilsystems ineinander geschoben werden. Das Teleskop-Hubsystem unterstützt beim Handhaben, Drehen sowie Schwenken der Lasten und eignet sich für das exakte Positionieren auch schwerer und sperriger Werkstücke. Dabei werden Momente bis 2.000 Newtonmeter aufgenommen, in der Normalausführung bis 1.600 Newtonmeter. Hilfreich ist, dass Lasten auch exzentrisch gehoben werden können.

Die Teleskopbauweise mit Aluminiumprofilen ermöglicht große Hübe bei einer geringen Bauhöhe des Hubsystems. Wird es verfahren, dann steht der Bediener an der Z-Achse und kann dadurch ohne großen Aufwand in X- und Y-Richtung fahren. Die schlanke Systembauweise lässt ein einfaches Bedienen auf kleinem Raum zu. Dabei wird der Bediener nicht durch das Drehen um eine Rotationsachse behindert.

Zu den Einsatzbereichen des Hubsystems zählen Montage-, Kommissionier- und Beschickungsaufgaben in vielen Branchen. Dabei eignen sich spindelgetriebene Antriebe für genaues Positionieren, elektrische Antriebe mit Riementrieb für schnelle Hübe und pneumatische Antriebe als Balancer. Bei Spindel- und Riementrieben sind Lasten bis 400 Kilogramm möglich, bei einem pneumatischen Antrieb bis 150 Kilogramm. In jedem Fall beträgt die maximale Hubhöhe 2.000 Millimeter. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Special OWL

Lücke geschlossen

Automatisierte Handhabungstechnik für die Prüfung von Solarmodulen Die Solartechnik boomt. In Deutschland liegt der Umsatz der Branche bei deutlich über fünf Milliarden Euro. Allein 15 neue Solarfabriken gingen 2007 und 2008 in Betrieb.

mehr...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...
Anzeige

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Drehmodule

Ein Schwenk über Schwenkeinheiten

Pneumatische Schwenkeinheiten wandeln die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung um. Die Handhabungseinheiten drehen etwas mehr als 180 Grad, um Freiheitsgrade für Installation und Montage zu bieten.

mehr...