Handhabungssystem GS-Lift

Exzentrische Lasten handhaben

Von Gärtner Systemtechnik kommt das ergonomisch gestaltete Handhabungssystem GS-Lift in Teleskopbauweise, das abhängig von der Lastaufnahmeaufgabe mit spezifischen Greifern ergänzt wird. Das System wird mit Hilfe von Hängebahnen oder Kranen von Hand oder elektrisch flächig verfahren. Die Lasten lassen sich durch frequenzgeregelte Spindel- oder Riemenantriebe oder aber pneumatisch heben, indem bis zu vier Teleskopstufen des Profilsystems ineinander geschoben werden. Das Teleskop-Hubsystem unterstützt beim Handhaben, Drehen sowie Schwenken der Lasten und eignet sich für das exakte Positionieren auch schwerer und sperriger Werkstücke. Dabei werden Momente bis 2.000 Newtonmeter aufgenommen, in der Normalausführung bis 1.600 Newtonmeter. Hilfreich ist, dass Lasten auch exzentrisch gehoben werden können.

Die Teleskopbauweise mit Aluminiumprofilen ermöglicht große Hübe bei einer geringen Bauhöhe des Hubsystems. Wird es verfahren, dann steht der Bediener an der Z-Achse und kann dadurch ohne großen Aufwand in X- und Y-Richtung fahren. Die schlanke Systembauweise lässt ein einfaches Bedienen auf kleinem Raum zu. Dabei wird der Bediener nicht durch das Drehen um eine Rotationsachse behindert.

Zu den Einsatzbereichen des Hubsystems zählen Montage-, Kommissionier- und Beschickungsaufgaben in vielen Branchen. Dabei eignen sich spindelgetriebene Antriebe für genaues Positionieren, elektrische Antriebe mit Riementrieb für schnelle Hübe und pneumatische Antriebe als Balancer. Bei Spindel- und Riementrieben sind Lasten bis 400 Kilogramm möglich, bei einem pneumatischen Antrieb bis 150 Kilogramm. In jedem Fall beträgt die maximale Hubhöhe 2.000 Millimeter. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Special OWL

Lücke geschlossen

Automatisierte Handhabungstechnik für die Prüfung von Solarmodulen Die Solartechnik boomt. In Deutschland liegt der Umsatz der Branche bei deutlich über fünf Milliarden Euro. Allein 15 neue Solarfabriken gingen 2007 und 2008 in Betrieb.

mehr...

Interview

Produktdesign auf kurzem Wege

Marcel Pfeiffer im Interview. Die Gestaltung der Produkte hat auch im deutschen Maschinenbau in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen. Viele Faktoren bestimmen das Design: Sicherheit, Zuverlässigkeit und optimale Funktion stehen dem...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vakuumgreifer

Greift doppelt mit Vakuum

OnRobot bringt mit dem VGC10 Compact einen neuen elektrischen Vakuumgreifer auf den Markt. Er hat flexibel anpassbare Saugnäpfe und -arme und zwei unabhängige Luftkanäle für doppeltes Greifen.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Greiferauswahl

Wer greift wann was am besten?

Auswahl von Greifermodellen. Der Markt für kollaborative Robotik wächst. Dabei steht und fällt der Automatisierungserfolg mit der Wahl des richtigen End-of-Arm-Tooling (EoAT) – also Greifern, Sensoren oder Werkzeugwechslern.

mehr...

Handhabung

Hebehilfe reagiert in Echtzeit

Mit dem Liftronic Easy-6, dem Manipulator von Scaglia Indeva, können Anwender schwere Gegenstände leicht bewegen. Die intelligente Hebehilfe hat Reaktionsgeschwindigkeiten in Echtzeit, was für kürzere Taktzeiten und reibungslose Arbeitsabläufe sorgt.

mehr...