Handhabung oder Fördertechnik

Transfersysteme und Rollenförderer

zählen zu den Schwerpunktthemen des Maschinenbauers Minitec auf der Motek. Interessant ist die bewährte Werkstückträger-Baureihe, welche mit dem Transfersystem TSG 600 für variable Palettengrößen bis 600 mal 600 Millimeter erweitert wurde. Das neue System ist mit Profibus DP und ECOFAST (Energy and Communication Field Installation System) ausgerüstet. ECOFAST bietet zahlreiche Vorteile in der Planung und Montage sowie im laufenden Betrieb und ermöglicht darüber hinaus auch handfestes Einsparpotenzial. Die steckbare Anschlusstechnik mit standardisierten Steckverbindungen sorgt für die fehlerfreie Verkabelung für Daten und Energie. Und die vorkonfektionierten Leitungen beschleunigen die Installation erheblich. Umfangreiche Diagnosemöglichkeiten und schneller Geräteaustausch im Servicefall sorgen für höhere Verfügbarkeit. Zusätzliche Schutzmaßnahmen sind in der Regel nicht erforderlich.

Mit einer neuen Baureihe von Rollenförderern wird außerdem das Baukastensystem für Fördertechnik für höhere Belastungen ergänzt. Von 0,5 bis 300 Kilogramm hat der Anwender nun eine Auswahl an ausgereiften, passenden Rollenförder-Lösungen. Für Lasten bis 300 Kilogramm ist beispielsweise der neue kettengetriebene Rollenförderer RFK 300 ausgelegt. Durch das modulare Konstruktionsprinzip ist einseitiger oder beidseitiger Kettenantrieb möglich. Die speziellen Trägerprofile sind mit den gleichen Nuten versehen wie die Minitec Standard-Profile, damit alle Systemkomponenten auch für den Rollenförderer verwendbar sind. Im Trägerprofil sind die Rollen gelagert, gleichzeitig dient es als Führung und Abdeckung für Ketten und Kettenräder. Die Unterkonstruktion der Rollenbahn besteht aus Standard-Komponenten des Profilsystems mit allen Variationsmöglichkeiten.sg

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Inhouse-Angebote

Minitec eröffnet Werk in USA

Minitec setzt weiter auf Internationalisierung und eröffnet ein neues Werk im US-Bundesstaat New York. Das moderne Gebäude sollattraktive Arbeitsbedingungen für 40 Mitarbeiter bieten. Außerdem sind Weiterbildungsmaßnahmen nach deutschem Vorbild...

mehr...
Anzeige

Systemintegration für Mobile Applikationen

ABM Greiffenberger bietet für die Bereiche FTS und Material Handling Lösungen für Fahren, Heben und Lenken. Aus einem flexiblen Baukasten bestehend aus Radnabenantrieben sowie Winkel- und Stirnradgetrieben erhält der Anwender jeweils komfortable Komplettlösungen aus einer Hand. Diese überzeugen hinsichtlich Effizienz, Bauraum und Performance sowie einer hohen Systemintegration.

mehr...

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...
Anzeige

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Neuer Sequenzwagen für Routenzüge
TENTE stellt auf der LogiMAT (Halle 10, F 15) einen modularen Sequenzwagen für Routenzüge vor. Durch den Verzicht auf die 3. Achse kann er schneller um 90 Grad verschoben werden. Weitere Vorteile: er ist stapelbar, unterfahrbar durch die Anfahrhilfe E-Drive elektrifizierbar und FTS-tauglich.

Zum Highlight der Woche...