Greifzangen

Greifbacken-Oberflächen à la carte

Neben Vakuumtechnik und pneumatischen Schneidzangen hat Fipa auch Greifsysteme im Angebot, die von Greiffingern über Greifzangen bis hin zu vollständigen Greifersystemen und Ergänzungen wie Schnellwechselsysteme, Aluminiumprofile, Klemm- und Verbindungselemente reichen. Ins Programm aufgenommen wurde eine pneumatisch betätigte Greifzangenserie mit einer Greifbackenöffnung von 22 und 23 Millimetern, die durch ein niedriges Gewicht zwischen 110 und 116 Gramm sowie durch eine Haltekraft von 95 Newton auffällt. Bemerkenswert ist auch die verzahnte Greifbackenoberfläche, die ein sicheres Greifen bewirkt, während eine Hartcoat-Beschichtung die Zangen besonders verschleißfest macht. Weitere Merkmale sind eine verdeckte Rückstellfeder, die ein Verklemmen des Angusses verhindert sowie der Gewindeanschluss M 17 x 1 der Greifzangen. Weitere Varianten eignen sich durch ihre spezielle Backengeometrie unter anderem für schräg stehende Angüsse sowie für solche bis 20 Millimeter Größe und für Spezialgreifbacken. Andere Typen haben eine Sensor-Abfragemöglichkeit. Insgesamt deckt die Greifzangenserie einen weiten Einsatzbereich ab und ist in Greifsysteme integrierbar. Eine ebenfalls neue Mini-Greifzange wiegt gerade einmal 15 Gramm, hat eine zehn Millimeter große Greifbackenöffnung und eine Haltekraft von 15 Newton. Die Zange für das Greifen kleiner Teile und Spritzguss-Angüsse ist in Robotergreifsysteme integrierbar und hat ebenfalls eine geriffelte, hartcoatierte Greifbackenoberfläche. Die vorgestellten Greifzangen-Baukastensysteme eignen sich speziell für Kunststoffverarbeiter. Generell aber gilt für alle Branchenlösungen: Sie lassen sich einfach montieren und umbauen, die robusten Komponenten sind wiederverwendbar. Leichte und dennoch kräftige Aluminium-Profilelemente werden durch eine große Auswahl an Greifern, Schneidzangen und Zubehör ergänzt. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Forschung

Nachgiebigkeit ist Einstellungssache

Das Institut für Steuerungstechnik der Werkzeugmaschinen und Fertigungseinrichtungen (ISW) der Universität Stuttgart hat für die Handhabung empfindlicher Werkstücke einen Roboterfinger mit adaptiver Nachgiebigkeit auf Basis von...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungssystem

Reagiert sofort

Scalia Indeva präsentiert den Liftronic Easy-6, der im Vergleich zum Kettenzug oder zu pneumatischen Handhabungsgeräten höhere Geschwindigkeiten, präzisere Positionierungen sowie eine ergonomischere Bedienung ermöglichen soll.

mehr...

Schunk auf der Motek

Intelligente Auslegung

Schunk zeigt zur Motek ein eigens für die Leichtbauroboter von Universal Robots abgestimmtes End-of-Arm-Programm mit Greifern, Schnellwechselmodulen, Kraft-Momenten-Sensoren und Inbetriebnahmetools.

mehr...

Vakuumtechnik

Leicht greifen, leichter konfigurieren

Welches Potenzial die Vakuumtechnik für Leichtbauroboter bietet, zeigt Schmalz. Ein Highlight ist das neue Greifsystem SLG für individuelle Handlingaufgaben in sich dynamisch wandelnden Fertigungsumgebungen. Intelligent wird es auch mit dem...

mehr...