handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Handhabungstechnik> Greifbacken-Oberflächen à la carte

Werkstücke sicher gespanntSicherer Halt mit Alu-Blocksaugern

Schmalz Talsee_Blocksauger

Talsee, eine Manufaktur in Hochdorf in der Schweiz, ist bekannt für individuell gestaltete Badausstattungen wie Badmöbel, Spiegelschränke oder Badewannen. Zur Bearbeitung des anspruchsvollen Werkstoffs Corian setzt Talsee auf Aluminium-Blocksauger von Schmalz, die dafür sorgen, dass das Material beim Fräsen und Sägen sicher gespannt ist.

…mehr

GreifzangenGreifbacken-Oberflächen à la carte

sep
sep
sep
sep
Greifzangen: Greifbacken-Oberflächen à la carte

Neben Vakuumtechnik und pneumatischen Schneidzangen hat Fipa auch Greifsysteme im Angebot, die von Greiffingern über Greifzangen bis hin zu vollständigen Greifersystemen und Ergänzungen wie Schnellwechselsysteme, Aluminiumprofile, Klemm- und Verbindungselemente reichen. Ins Programm aufgenommen wurde eine pneumatisch betätigte Greifzangenserie mit einer Greifbackenöffnung von 22 und 23 Millimetern, die durch ein niedriges Gewicht zwischen 110 und 116 Gramm sowie durch eine Haltekraft von 95 Newton auffällt. Bemerkenswert ist auch die verzahnte Greifbackenoberfläche, die ein sicheres Greifen bewirkt, während eine Hartcoat-Beschichtung die Zangen besonders verschleißfest macht. Weitere Merkmale sind eine verdeckte Rückstellfeder, die ein Verklemmen des Angusses verhindert sowie der Gewindeanschluss M 17 x 1 der Greifzangen. Weitere Varianten eignen sich durch ihre spezielle Backengeometrie unter anderem für schräg stehende Angüsse sowie für solche bis 20 Millimeter Größe und für Spezialgreifbacken. Andere Typen haben eine Sensor-Abfragemöglichkeit. Insgesamt deckt die Greifzangenserie einen weiten Einsatzbereich ab und ist in Greifsysteme integrierbar. Eine ebenfalls neue Mini-Greifzange wiegt gerade einmal 15 Gramm, hat eine zehn Millimeter große Greifbackenöffnung und eine Haltekraft von 15 Newton. Die Zange für das Greifen kleiner Teile und Spritzguss-Angüsse ist in Robotergreifsysteme integrierbar und hat ebenfalls eine geriffelte, hartcoatierte Greifbackenoberfläche. Die vorgestellten Greifzangen-Baukastensysteme eignen sich speziell für Kunststoffverarbeiter. Generell aber gilt für alle Branchenlösungen: Sie lassen sich einfach montieren und umbauen, die robusten Komponenten sind wiederverwendbar. Leichte und dennoch kräftige Aluminium-Profilelemente werden durch eine große Auswahl an Greifern, Schneidzangen und Zubehör ergänzt. rm

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

FIPA Greifzangen mit HNBR-Elastomeren

Fipa sorgt für softe GreiferpadsSchnell getauscht und ohne Kratzer

Fipa bietet Greifzangen mit temperaturbeständigen HNBR-Pads und mit vollbeschichteten Greifbacken für Anwendungen im Kunststoffspritzguss an.

…mehr
Greifer schont den Rücken:: FIPA greift die dicken Brocken

Greifer schont den Rücken:FIPA greift die dicken Brocken

FIPA hat für AUMA Riester einen Greifer entwickelt, der die Ergonomie am Arbeitsplatz deutlich verbessert. Der Greifer erleichtert das Handling von Elektromotoren, verkürzt die Taktzeit und bietet eine hohe Prozess-Sicherheit.

 

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schmalz Talsee_Blocksauger

Werkstücke sicher gespanntSicherer Halt mit Alu-Blocksaugern

Talsee, eine Manufaktur in Hochdorf in der Schweiz, ist bekannt für individuell gestaltete Badausstattungen wie Badmöbel, Spiegelschränke oder Badewannen. Zur Bearbeitung des anspruchsvollen Werkstoffs Corian setzt Talsee auf Aluminium-Blocksauger von Schmalz, die dafür sorgen, dass das Material beim Fräsen und Sägen sicher gespannt ist.

…mehr
Zusammenarbeit von Mensch und Roboter

Co-act-GreiferSchwerpunkt Kollaboration

Greiftechnik. Für Schunk wird Hannover wird zum Schaufenster für mechatronisches Greifen. Intelligent, kompakt und einfach zu bedienen – so sieht Schunk das Greifen von morgen.

…mehr
Hub-Dreheinheit

Hub-DreheinheitAn der Grillstation

Immer mehr Anbauteile, Deckel, Verschalungen und Kappen pflastern den Unterboden der Fahrzeugkarosse. Aus Zugänglichkeitsgründen ist es notwendig, hierzu die Karosserie zu drehen, damit diese Bolzen idealerweise von oben oder der Seite angebracht werden können.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige