Greifzange GR04.111A

Greifer mit Sensor

Kompakt, kräftig und mit Sensorabfrage: Die Greifzange GR04.111A von Fipa vereint hohe Haltekraft mit Zuverlässigkeit im Produktionsablauf und flexiblen Einsatzmöglichkeiten. Dank ihrer kompakten Bauform ist sie ideal für den Einsatz im Robotic End-of-Arm-Tooling in der Kunststoff-Verarbeitung, besonders auf beengtem Raum. Die Haltekraft von 95 Newton an der Backenspitze ermöglicht sicheres Greifen. Hinzu kommt: Die Backen schließen überparallel, dadurch werden Angüsse noch zuverlässiger festgehalten, als bei parallel schließenden Greifbacken. Die grobe Verzahnung der Backen optimiert die Sicherheit beim Greifen zusätzlich. Für höchste Prozess-Sicherheit sorgt die Sensorabfrage, die in der technischen Umsetzung ohne bewegliche Teile auskommt und zuverlässige Signale für die Roboter-Steuerung liefert. So funktioniert das Fipa-Sensor-Konzept: Ein Miniaturmagnet in einer der beiden Greifbacken baut in seiner Umgebung ein permanentes Magnetfeld auf. Die zweite Greifbacke ist mit einem Magnetfeldsensor ausgestattet, der ab einer bestimmten Feldstärke schaltet und ein Signal liefert. Schließen die Greifbacken und es wird ein Teil gegriffen, bleiben die Backen ein Stück offen. So ist der Abstand zwischen dem Magneten in der einen und dem Sensor in der anderen Backe zu groß, um den Schaltpunkt zu erreichen. Das heißt: Das Objekt wurde wie gewünscht gegriffen, die Roboter-Steuerung erhält kein Signal. Wird jedoch kein Teil gegriffen, so schließen sich die Greifbacken vollständig. Magnet und Sensor kommen sich so nahe, dass das Magnetfeld am Sensor den Schaltpunkt übersteigt. Die Roboter-Steuerung bekommt das Signal: Objekt wurde verfehlt. Die neue Greifzange GR04.111A passt in das gesamte FIPA System – entsprechend der Philosophie eines modular strukturierten Baukastensystems. Nötiges Zubehör und weitere Komponenten können nach Bedarf selbst zusammengefügt werden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Ergonomisches Handling

Ein Lift für Süßes

Fipa präsentierte auf der Verpackungsmesse Propak Asia eine ergonomische Handlinglösung mit dem Schlauchheber Fipalift und einem mobilen Schwenkkran. Die Lösung überzeugte auf Anhieb den Süßwarenhersteller PhongChitt in Thailand.

mehr...

Schlauchheber

Einfaches Beladen

Für den Transport zwischen den Sortierzentren werden bei den meisten Paketdiensten die Fahrzeuge lose mit Packstücken beladen. Unabhängig davon, ob im Sortierzentrum eine automatisierte Sortieranlage vorhanden ist, müssen die Pakete dort immer von...

mehr...
Anzeige

Hebegeräte

Heben ohne Mühe

3i Handhabungstechnik hat das neue Posiset mit der millimetergenauen Display-Positioniersteuerung für alle Lift-and-Drive-Hebegeräte präsentiert. Mit dieser intuitiven Bedienlogik wird der 3i-Baukasten um ein weiteres Positionier-Steuerungsmodul...

mehr...

Flächengreifer

Keine Ecken und Kanten

Flächengreifer mit patentierter Ventiltechnik. Fluidtechnik Bückeburg stellt einen Flächengreifer eigens für Roboter mit niedriger Nutzlast sowie für kollaborierende Roboter vor.

mehr...

Robotik

Plug & Work

Der Trend zur massenhaften Automatisierung verleiht gerade kleinen und leichten Robotern enormen Schub. Leichtgewichte beispielsweise von Universal Robots sind harmlos im Zusammenspiel mit dem Menschen und obendrein schnell programmierbar.

mehr...

Greifer

Hebt und fixiert

Goudsmit hat einen magnetischen Powergreifer vorgestellt, der sich sowohl als Hebemagnet zum Aufnehmen oder Greifen schwerer ferromagnetischer Teile ab sechs Millimeter eignet als auch in Robotikanwendungen angewendet werden kann.

mehr...