Greifer GSP-P und GSP-Z

Alles im Griff

Art und Ausführung zu greifender Teile können äußerst vielfältig sein: rund oder eckig, leicht oder schwer, mit empfindlicher Oberflächer, aus empfindlichem Material oder geometrisch kompliziert geformt. Laut Aussage von Rexroth alles kein Problem, denn es steht immer eine passende Greiferlösung parat, beispielsweise die mechanisch wirkenden Typen GSP-P und GSP-Z für alle Standardanwendungen in der allgemeinen Montagetechnik, bei Elektrobauteilen und Verpackungsaufgaben.

Sie liegen in vielen Baugrößen für Greifkräfte zwischen 13 und 440 Newton sowie für quaderförmige und zylindrische Werkstücke vor. Geignet sind die Greifer für poröse, dichte und feste Werkstoffe sowie für normale, glatte und strukturierte Oberflächen. Eingeschliffene Grundbacken bewirken nahezu spielfreie Bewegungen. Die Kraftübertragung vom Arbeitskolben auf die Grundbacken erfolgt über eine besondere Schrägzugmechanik, was eine absolut synchrone Greifbackenbewegung mit sich bringt. Eine mechanische Greifkraftsicherung verhindert beim Typ GSP-P das Öffnen der Backen bei einem Not-Aus mit Energieausfall.

Jeweils drei bis sechs Baugrößen innerhalb einer Version decken fast alle gewöhnlichen Einsatzfälle ab. Die pneumatischen Greifer erreichen durch ihre robuste und gleichzeitig präzise Greifbackenführung eine hohe Genauigkeit im zuverlässigen Dauerbetrieb. Neben der widerstandsfähigen Kinematik fällt die kompakte Bauweise bei hoher Greifkraft auf. Informationen über diese und die vielen anderen Greifer des Herstellers kommen auf Anfrage. rm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...
Anzeige

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Drehmodule

Ein Schwenk über Schwenkeinheiten

Pneumatische Schwenkeinheiten wandeln die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung um. Die Handhabungseinheiten drehen etwas mehr als 180 Grad, um Freiheitsgrade für Installation und Montage zu bieten.

mehr...