handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Handhabungstechnik> Nützlich: Condition monitoring

Werkstücke sicher gespanntSicherer Halt mit Alu-Blocksaugern

Schmalz Talsee_Blocksauger

Talsee, eine Manufaktur in Hochdorf in der Schweiz, ist bekannt für individuell gestaltete Badausstattungen wie Badmöbel, Spiegelschränke oder Badewannen. Zur Bearbeitung des anspruchsvollen Werkstoffs Corian setzt Talsee auf Aluminium-Blocksauger von Schmalz, die dafür sorgen, dass das Material beim Fräsen und Sägen sicher gespannt ist.

…mehr

Gesa-ExpertenforumNützlich: Condition monitoring

sep
sep
sep
sep

Mehr Sicherheit und Wirtschaftlichkeit sind treibende Faktoren für zunehmende Leistungsfähigkeit von Sensorik und Messtechnik. Marktreife innovative Sensortechnologien unterstützen die Bedeutung der messtechnischen Überwachung von Anlagen, Maschinen und Fahrzeugen. Zustandsüberwachung, „condition monitoring“ oder auch „structural health monitoring“ sind die durch unterschiedliche Einsatzgebiete geprägten Begriffe für dieses Aufgabengebiet zwischen Messtechnik, experimenteller Strukturanalyse und zerstörungsfreier Prüfung. Das Gesa-Expertenforum 2007 im Rahmen der Sensor + Test in Nürnberg griff diesen Trend auf und informierte als Plattform für Diskussion und Austausch über aktuelle praktische Erfahrungen und neue Technologien im Bereich der Sensorik und der Messdatenerfassungs- und Analysesysteme. Im Fokus standen problemorientierte Themengebiete vom Bauwesen über Energie- und Anlagentechnik bis hin zur Maschinen- und Fahrzeugtechnik. Führende Experten werden aus Hersteller-, Dienstleister- und Anwendersicht über ihre Erfahrungen sowie den sicherheitstechnischen und wirtschaftlichen Nutzen berichten. Condition monitoring Systeme werden beispielsweise schon im Bauwesen bei Bauwerken der Verkehrsinfrastruktur eingesetzt: Steigende Komplexität der Tragsysteme, Überwachung des Verhaltens neuartiger Konstruktionswerkstoffe bei Betriebsbeanspruchung, frühzeitiges Erkennen von Strukturschäden, Alterungs- und Ermüdungsprozesse und Auswirkungen von Nutzungsänderungen und Umwelteinflüssen erfordern in zunehmendem Maße eine Dauerüberwachung. Aktuelle Zustandsinformationen dienen nicht nur der Sicherheit, sondern auch der Wirtschaftlichkeit. Führt man alle Informationen mit anderen Bauwerksdaten in einem Werterhaltungs-Managementsystem zusammen, lassen sich wichtige Entscheidungen wie Reparaturen oder die Abschätzung der Restnutzungsdauer sachlich fundiert treffen. Diese Überlegungen gelten in analoger Weise auch für den Einsatz von Monitoring-Systemen in der Energie-, Anlagen-, Maschinen- und Fahrzeugtechnik. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge zu dieser Firma

News: Fast umsonst auf die Sensor + Test

NewsFast umsonst auf die Sensor + Test

Der Bund unterstützt manchmal Messebeteiligungen und übernimmt einen Großteil der anfallenden Kosten. Dieses attraktive Förderprogramm kommt allerdings nur auf ausgewählten Messen zum Einsatz, zu denen beispielsweise die Sensor + Test bereits zum fünften Mal gehört.

…mehr

NewsMesse Sensor + Test 2008: Positive Bilanz

Aussteller, Besucher und die Repräsentanten des AMA Fachverbandes bewerten die gerade zu Ende gegangene Messe Sensor und Test 2008 als Erfolg.

…mehr

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Schmalz Talsee_Blocksauger

Werkstücke sicher gespanntSicherer Halt mit Alu-Blocksaugern

Talsee, eine Manufaktur in Hochdorf in der Schweiz, ist bekannt für individuell gestaltete Badausstattungen wie Badmöbel, Spiegelschränke oder Badewannen. Zur Bearbeitung des anspruchsvollen Werkstoffs Corian setzt Talsee auf Aluminium-Blocksauger von Schmalz, die dafür sorgen, dass das Material beim Fräsen und Sägen sicher gespannt ist.

…mehr
Zusammenarbeit von Mensch und Roboter

Co-act-GreiferSchwerpunkt Kollaboration

Greiftechnik. Für Schunk wird Hannover wird zum Schaufenster für mechatronisches Greifen. Intelligent, kompakt und einfach zu bedienen – so sieht Schunk das Greifen von morgen.

…mehr
Hub-Dreheinheit

Hub-DreheinheitAn der Grillstation

Immer mehr Anbauteile, Deckel, Verschalungen und Kappen pflastern den Unterboden der Fahrzeugkarosse. Aus Zugänglichkeitsgründen ist es notwendig, hierzu die Karosserie zu drehen, damit diese Bolzen idealerweise von oben oder der Seite angebracht werden können.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige