Handhabungstechnik

Stetes Auf und Ab

ACE hat eine Reihe von Gasfedern im Programm, um beispielsweise Abdeckhauben sicher zu heben und zu senken. Ähnlich wie die an Motorhauben von Autos angebrachten Gasfedern nutzen die in diesem Fall eingesetzten Spezialprodukte dasselbe zugrunde liegende Prinzip: Sie unterstützen die Handkraft des Anwenders beim Öffnen und Schließen der Abdeckung. Die wartungsfreien, in sich geschlossenen Systeme von ACE sind mit einem unter Druck stehenden Stickstoff-Gas gefüllt, das beim Schließen der Abdeckhaube durch die Drosselöffnung im Kolben strömt. So sorgen sie für eine definierte Einfahrgeschwindigkeit und sicheren Halt. Beim Öffnen strömt der Stickstoff zurück und erleichtert die Aufwärtsbewegung. Ein großer Vorteil ist die lange Lebensdauer der Gasfedern, die 70.000 bis 100.000 komplette Hübe überstehen.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...