handling - Fachportal für Handhabungstechnik, Fabrikautomation, Intralogistik
Home> Handhabung> Handhabungstechnik> Schnell zum groß- flächigen Werkstück

Flexibler Greifer Hand-ESchneller Produktionsstart mit zwei Fingern

Robotiq-Hand-E

Robotiq erweitert sein Produktportfolio um Hand-E. Der neue 2-Finger-Greifer vereinfacht den Einsatz kollaborativer Roboter im industriellen Umfeld und eignet sich besonders für die Präzisionsmontage, die Bedienung von Maschinen oder Pick-and-Place-Aufgaben.

…mehr

Fünf-Achs-Programmiersystem (ES-Mill)Schnell zum groß- flächigen Werkstück

sep
sep
sep
sep
Fünf-Achs-Programmiersystem (ES-Mill): Schnell zum groß- flächigen Werkstück

Mit dem neuen Fünf-Achs-Programmiersystem EnhancedSurface-Milling (ES-Mill) bietet das Lüneburger Unternehmen AWTNE eine Software für die schnelle Bearbeitung großflächiger, gekrümmter Werkstücke an. Das ES-Mill ist ein Fünf-Achs-Achs-Fräsverfahren, mit dem sich gekrümmte Oberflächen wesentlich schneller und effektiver als beim herkömmlichen Zeilenfräsen mit einem Kugelfräser bearbeiten lassen. Das dafür entwickelte Programmiersystem setzt das Werkzeug stets in einem optimalen Anstellwinkel zur Werkstückoberfläche, so dass die Berührlinie dabei einem Ellipsenabschnitt entspricht. Der Anstellwinkel und damit der Radius der Berührlinie werden so berechnet, dass eine möglichst breite Zeile entsteht. ES-Mill erreicht dabei ein maximales Verhältnis von Zeilenbreite zum Werkzeugdurchmesser von 1/2. Ein Fräser kann also mit 100 Millimeter Durchmesser im optimalen Fall eine Fräszeilenbreite von 50 Millimeter erzielen. Im Vergleich zum Fräsen mit einem fest angestellten torischen Fräser, der maximale Zeilenbreiten von 2,5 Millimeter erreicht, ist die Fräsbahn 20 Mal so breit. Gegenüber einem Kugelfräser mit maximaler Zeilenbreite 0,5 Millimeter fällt das Verhältnis noch drastischer aus – es entspricht dem Faktor 100. Weniger ins Gewicht fällt deshalb, dass beim EnhancedSurface-Milling die Verfahrgeschwindigkeiten nur bei etwa 20 Prozent der beim Drei-Achsen-Hochgeschwindigkeitsfräsen erreichten Zeiten liegen. Denn insgesamt kann sich der Anwender für die mit ES-Mill bearbeitbaren Flächenbereiche 80 bis 90 Prozent der Bearbeitungszeit einsparen. Ein weiterer Vorteil: Durch die gegenüber dem Einsatz von Kugelfräsern deutlich kleineren, notwendigen Drehzahlen und Vorschübe sind keine Hochfrequenzspindeln erforderlich. Mannlose Schichten und unbeaufsichtigter Maschinenbetrieb sind durch die reduzierten Bearbeitungszeiten nur noch in Ausnahmefällen notwendig. pb

Anzeige
Anzeige
Diesen Artikel …
sep
sep
sep
sep
sep

Weitere Beiträge in dieser Rubrik

Robotiq-Hand-E

Flexibler Greifer Hand-ESchneller Produktionsstart mit zwei Fingern

Robotiq erweitert sein Produktportfolio um Hand-E. Der neue 2-Finger-Greifer vereinfacht den Einsatz kollaborativer Roboter im industriellen Umfeld und eignet sich besonders für die Präzisionsmontage, die Bedienung von Maschinen oder Pick-and-Place-Aufgaben.

…mehr
Handhabungs-Manipulatoren von Dalmec

ManipulatorenVerfahrbare Handhabung

Dalmec hat pneumatische Handhabungs-Manipulatoren entwickelt, die auf der Automatica präsentiert werden. Sie sind flexibel einsetzbar und können durch den modularen Aufbau auf die individuellen Anforderungen im jeweiligen Einsatzgebiet angepasst werden.

…mehr
OnRobot_Enrico Krog Iversen

Kollaborative RobotertechnikAus drei Greifer-Unternehmen wird eins

Enrico Krog Iversen, ehemaliger CEO von Universal Robots, und der Danish Growth Fund fusionieren die drei Greifsystem-Unternehmen Perception Robotics, Optoforce und On Robot zum neuen Unternehmen OnRobot.

…mehr
Schach spielender Portalroboter

HandhabungMit dem Partner die Arbeit teilen

Um kundenspezifische Systemlösungen für die Prozessautomatisierung wirtschaftlich zu realisieren, setzt ANT Antriebstechnik auf die enge Kooperation mit ausgewählten Spezialfirmen aus Elektrotechnik, Steuerungstechnik und Schaltschrankbau.

…mehr
Greiferwerkzeug für die individuelle Anwendung

GreiferwerkzeugeVielseitig aus dem Baukasten

Scaglia Indeva zeigt auf der Automatica eine Besonderheit: Der Anwender kann mit dem Baukastensystem Indeva Modulo sein ganz eigenes, sicheres Greifwerkzeug modular entwerfen, zusammenbauen und bei Bedarf verändern.

…mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Neue Stellenanzeigen

Anzeige