Handhabungstechnik

Deckenmanipulator halbiert Taktzeiten

Deckengeführte Handlingkonzepte sind nicht grundsätzlich neu, und am Markt sind diverse Kranlösungen oder Manipulatoren verfügbar. Aber nicht selten kam es zu Konstruktionen, die sich im Alltag als umständlich oder anfällig erwiesen und somit auf Dauer von den Mitarbeitern nicht angenommen wurden. Enge Platzverhältnisse, raue Umgebungsbedingungen oder schwere Handlingobjekte mit komplexen Abläufen ergeben immer wieder veränderte Anforderungen und verlangen nach neuen Lösungen. Mit dem Sechsachsigen Deckenmanipulator DMP-300 von APE steht jetzt ein Konzept zur Verfügung, das vielen Bedingungen gerecht wird. Das Prinzip beruht auf linearen Bewegungsabläufen für Längs- und Quer-Verfahren, Auf- und Abhub und für die Spann- Dreh- und Kippfunktion des Greifers. Diese gradlinigen Operationen erleichtern den Bewegungsablauf und ermöglichen die Halbierung der Taktzeiten bei gleichzeitiger Arbeitserleichterung.

Der DMP-300 ist als Stahl-Leichtbaukonstruktion besonders kompakt ausgelegt, macht aber andererseits den so wichtigen ‚Durchblick‘ des Anwenders auf das Handlingobjekt im Greifer möglich und erlaubt damit punktgenaues und sicheres Arbeiten. Alle Achsen können nach Wahl mit pneumatischen oder elektrischen Antrieben versehen werden. Das Standardmodell DMP-300 ist für Lasten bis 300 Kilogramm ausgelegt, aber auch Schwerlasten über 500 Kilogramm sind beherrschbar. Die spezielle Greiferkonstruktion ermöglicht das automatische Kippen in Endposition. Die Greifbügel sind mit handgerechten Betätigungsventilen ausgestattet. Die Synchronisation wird durch Druckstifte sichergestellt. Der Standardgreifer ist für zylindrische Gefäße mit einem Durchmesser von 400 bis 600 Millimeter ausgelegt. Die Längslaufweite (X-Achse) im Anwendungsbeispiel beträgt etwa 13 Meter, die Querlaufweite (Y-Achse) circa 600 Millimeter. Der Hub von 700 Millimetern und ein Schwenkradius von 360 Grad ermöglichen das parallele Arbeiten an mehreren Maschinen.ho

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhabungstechnik

Deckenmanipulator halbiert Taktzeiten

Deckengeführte Handlingkonzepte sind nicht grundsätzlich neu, und am Markt sind diverse Kranlösungen oder Manipulatoren verfügbar. Aber nicht selten kam es zu Konstruktionen, die sich im Alltag als umständlich oder anfällig erwiesen und somit auf...

mehr...

th2

Einen Zauberstab

könnte man gebrauchen, wenn man einen Container bis in die Ecken gründlich reinigen will. Jedenfalls ist es sehr umständlich und auch zeitintensiv. Den Zauberstab gibt es tatsächlich. Es ist eine Reinigungslanze mit austauschbarem Düsenkopf und die...

mehr...

Premiumgreifer-Serie 5000

Neuheit zur Motek

Die Zimmer Group hat ihre technologisch führende Premiumgreifer-Serie 5000 um eine neue pneumatische Modellreihe erweitert, es sind jetzt auch Ausführungen mit Stahl-Aluminium-Profilnutenführung verfügbar.

mehr...
Anzeige

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...

Drehmodule

Ein Schwenk über Schwenkeinheiten

Pneumatische Schwenkeinheiten wandeln die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung um. Die Handhabungseinheiten drehen etwas mehr als 180 Grad, um Freiheitsgrade für Installation und Montage zu bieten.

mehr...