Handhabungstechnik

Maschinentisch mit viel Raum

Mit ihrem bis zu 1.700 mal 3.400 Millimeter großen Maschinentisch bietet die CNC-Basiseinheit Flatcom reichlich Platz, um auch größere Werkstücke – bis 20 Kilogramm – sicher zu spannen und zu bearbeiten (Sägen, Bohren, Fräsen, Schrauben). Mit dieser Lösung bleibt Iselautomation seinem Prinzip der Standardisierung und der Modulbauweise treu. Das schwingungsarm ausgelegte Maschinengestell kann bis zu fünf Achsen aufnehmen. Dabei lassen sich alle Achsen als Bearbeitungs- und als Positioniereinheit einsetzen. Sie bewegen sich mit maximal 500 mm/s Vorschubgeschwindigkeit beim Positionieren. Die Basiseinheit ist so konzipiert, dass sie sich mit Isel-Standardkomponenten (Kugelgewindeantriebe, Zahnriemenantriebe, Rotations- und Hubeinheiten) schnell zu kompletten CNC-Systemen aufbauen lässt. Das Herzstück bilden die Maschinensteuerungen CNC-Servo und CNC-Step. Ein CNC-Bedienpanel mit 17-Zoll-TFT-Monitor rundet das Systemkonzept ab. Dank einer Alu-T-Nutenplatte (als Trägerplatte auf dem Maschinentisch) mit Vakuum-Spannsystem lassen sich flächige, aber auch unebene Teile in unterschiedlichen Höhen zuverlässig und schnell spannen. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Lineartechnik

Schritt für Schritt

Die Linearmotoren der Serie ML von Iselautomation aus Eichenzell arbeiten nach dem Prinzip des permanenterregten Reluktanz-Schrittmotors. Dies sieht in der Praxis folgendermaßen aus: Der Antrieb besteht aus zwei Komponenten, dem aktiven Läufer...

mehr...

Werkstückträgersysteme

Effizientes Teilehandling

Zell Systemtechnik entwickelt Werkstückträgersysteme und Clips für die Fixierung präziser und empfindlicher Werkstücke. Hiermit lassen sich Bauteile und Fertigprodukte exakt und schonend handhaben, transportieren, reinigen oder behandeln.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Basis für die digitale Fabrik

Vernetzung im Vakuum

Damit elektrische Vakuum-Erzeuger, -Greifer oder Kompaktejektoren sichtbar für die smarte Fabrik werden, müssen sie in Echtzeit digitale Energie- und Prozessdaten zur Verfügung stellen. Schmalz integriert dafür Schnittstellen in seine Komponenten.

mehr...