Diese Seite empfehlen:
An (E-Mail Adresse des Empfängers)
Ihr Name (Optional)
Von (Ihre E-Mail Adresse)
Nachricht (Optional)
Datenschutz-Hinweis: Die Mailadressen werden von uns weder gespeichert noch an Dritte weitergegeben. Sie werden ausschließlich zu Übertragungszwecken verwendet.

Bearbeitungszelle Flexmotion

Bohren und Fräsen in der Linie

Beim Bohren und Fräsen in der Bearbeitungslinie kommt es nicht selten auf jeden Meter Raum an, womit es jedoch bei dieser Bearbeitungszelle von Faude keine Probleme gibt: Sie ist lediglich je 1,7 Meter lang und breit sowie drei Meter hoch, wobei auch noch Beistellaggregate wie die Entstaubung integriert sind und eine gute Zugänglichkeit von allen Seiten aus gegeben ist. Die Maschine mit vier CNC-gesteuerten Achsen hat Verfahrwege in X und Y von je 600 Millimetern sowie in Z von 400 Millimetern und kann Verbundmaterialien, Kunststoffe und Leichtmetalle gleichermaßen bearbeiten, auch Schüttgut. Durch die Positionsabweichung von lediglich 0,03 Millimeter und die mittlere Positionsstreubreite von 0,01 Millimeter ist ein bandsynchrones Abgreifen und Ablegen der Werkstücke gewährleistet.

Bei den steifen, hochdynamischen Linearachsen für Vorschübe bis 150 Meter pro Minute handelt es sich um vorgespannte, zentralgeschmierte Kugelgewindetriebe mit externem Messsystem, die von Servomotoren mit Absolutwertgeber und Bremse über ein Kreuzgelenk angetrieben werden. Sie erzeugen ein Drehmoment bis acht Newtonmeter. Die kompakte, endlos drehende C-Achse für Drehmomente bis 39 Newtonmeter fährt Positionen auf sechs Winkelsekunden genau an und erreicht eine Planlaufgenauigkeit von 0,02 Millimeter sowie eine Rundlaufpräzision von 0,01 Millimeter. Die Achse ist außerdem mit einer elektrisch-pneumatischen Drehdurchführung, einer pneumatisch-hydraulischen Bremse mit Druckumsetzer sowie einem Dreifinger-Zentrischgreifer für einstellbare Greifkräfte zwischen 1.000 und 2.000 Newton ausgestattet.

Anzeige

Die dauergeschmierten und wassergekühlten drei Hochfrequenz-Bearbeitungsspindeln für bis zu 50.000 Umdrehungen pro Minute erzeugen eine Leistung von je 1,8 Kilowatt und sind mit einem Wechsler für die HSK-E-Werkzeuge bis 10 Millimeter Durchmesser ausgestattet. Temperatur und Kühlwasserdurchfluss werden überwacht. Im Maschinentisch ist eine Entstaubung integriert, die drei Patronenfilter beinhaltet. Die PC-basierte Maschinensteuerung mit zwei Festplatten ist per Touchscreen einfach programmierbar und ist einem rauen 24-Stunden-Betrieb gewachsen. rm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vacuum Lifter

Stay on your feet!

Vacuum Lifter Jumbo Low-Stack. This new handling solution, which is also ideal for reaching into transport containers such as grid boxes and crates, is based on the modular system of the vacuum tube lifters Jumbo Ergo and Sprint.

mehr...

Ergonomisches Arbeitsumfeld

Modularer Flachausleger

Bei manuellen Hebeaufgaben schafft die Kombination aus Vakuumheber und Kransystem ein ergonomisches Arbeitsumfeld. Um auch in niedrigen Räumen für leichtgängige Bewegungsabläufe zu sorgen, hat Schmalz einen modularen Flachausleger aus Aluminium...

mehr...

Kleinteilegreifer

Greifer für Kleines und Großes

Als Spezialist für die druckluftlose Automatisierung erweitert IAI Industrieroboter das Angebot frei programmierbarer elektrischer Greifer. Zu den Neuheiten gehört ein Zweipunkt-Hubmagnet-Greifer für die Kleinteilemontage.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Ergonomisch bewegen

Individuelle Hebelifte

3i präsentiert seine Lift&Drive-Hebegeräte. Ergonomisch leichtgängig, anstrengungsfrei und lautlos können damit Gegenstände unterschiedlicher Güte, Größe, Geometrie und Gewichtsklasse bewegt werden.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Flexible EOAT

Hält, was kommt

Bisher mussten beim Handling von Bauteilen mit unterschiedlichen Formen die EOAT-Lösung passend zur Geometrie eingesetzt werden. Gimatic hat die Aufhängungen und Kugelgelenke für Saugnäpfe so flexibel gestaltet, dass Bauteile mit unterschiedlichen...

mehr...