Automatisches Kleinteilelager-Testzentrum

Testzentrum für Kleinteilelager

Neue Technologien im Live-Betrieb testen und unterschiedliche Konzepte in Echtzeit kennen lernen, das bietet die Klinkhammer Group ihren Kunden nun mit einem eigenen Automati-schen Kleinteilelager (AKL) in einem Testzentrum für Logistikanlagen am Standort Nürnberg. Das eingassige, doppelttiefe AKL umfasst knapp 2.000 Stellplätze für zwei verschieden große Behälter. Sie werden mit einem Highspeed-Regalbediengerät mit Antipendelantrieb ein- und ausgelagert. Als Lastaufnahmemittel für die Behälter (600 mal 400 Millimeter zweifach quer oder 800 mal 600 Millimeter einfach längs) fungiert ein Kombiteleskop der neuesten Generation. Zwei verschiedene Kommissionier-Systeme stehen zur Auswahl. Das sind einmal Behälter-Durchlaufkanäle, angeordnet auf der Längsseite des AKLs, die das dynamische Pick-by-Light-Kommissionieren von schnell drehenden Artikeln (DKS-50 Verfahren) ermöglichen, und zweitens Kommissionier- oder Packarbeitsplätze, angeordnet an der Stirnseite des AKLs, die über den Highspeed-Verfahrwagen „Argus 50“ verbunden sind. Hierbei wird nach dem System Ware zum Mann kommissioniert oder gepackt. Inzwischen ist, wie das Unternehmen mitteilt, die Ident- und Füllstandskontrolle der Behälter per Kamera im Zuge der Weiterentwicklung des Lagerverwaltungssystems DC21WMS integraler Bestandteil. up

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Mobile Anwendungen

Audiovisuelles WMS

Der Intralogistikspezialist Klinkhammer präsentiert mobile Anwendungen für die audio-visuelle Benutzerführung bei der Kommissionierung und Einlagerung von Waren. Dies bringt Kosten- und Flexibilitätsvorteile für die Kunden.

mehr...

Handhabungstechnik

Greifer bringt sich das Greifen bei

Autonomes Greifen. Waren Greifprozesse bislang primär auf eine hohe Produktivität und Prozesssicherheit getrimmt, rückt in Verbindung mit der smarten Fabrik zusätzlich die Flexibilität in den Fokus. Künftig sollen Greifer flexible Operationen bis...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall...

mehr...
Anzeige

Elektrokettenzug

Sicherheit beim Bedienen

Kito verweist auf den EDC-Elektrokettenzug als Handhabungslösung. Er wurde nun mit angepasstem Magnetgreifer und einigen neuen Features erweitert. Der Kettenzug ist schnell, zuverlässig, leicht und kompakt designt.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Handhabungsgeräte

Hier lässt sich was kippen

Der dänische Hersteller von Flurfördergeräten Logitrans hat Handhabungsgeräte für Rollen, Fässer und Kisten vorgestellt. Mit dem Multi-Fasskipper kann der Anwender Fässer aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Dimensionen transportieren und...

mehr...