Anlagen und Prüfstände

Flexibel und offen

Wirtschaftlich montieren im Hochlohnland – aber wie? Das war Thema des Technologieforums in Gerabronn in diesem Sommer. Das Interesse der Firmenvertreter aus mittelständischen und großen Unternehmen zeigte die Aktualität des Themas gerade in Zeiten des Konjunkturaufschwungs. Das Unternehmen BDG aus Gerabronn hat den Trend erkannt und Hifos vorgestellt: Mit dem System im Baukastenprinzip lassen sich gleichartige Elemente zu verschiedenen Lösungen zusammenfügen. Das hochflexible und offene System kennt offenbar keine Grenzen, denn es kann mit einfachen Handarbeitsplätzen bei Produktanlauf beginnen und sich Stück für Stück zu einer komplett verketteten Anlage in halbautomatischer oder vollautomatischer Variante erweitern lassen. Das ist Voraussetzung, um die Automation mit der Stückzahl des Produktes zu entwickeln. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Werkstückträgersysteme

Effizientes Teilehandling

Zell Systemtechnik entwickelt Werkstückträgersysteme und Clips für die Fixierung präziser und empfindlicher Werkstücke. Hiermit lassen sich Bauteile und Fertigprodukte exakt und schonend handhaben, transportieren, reinigen oder behandeln.

mehr...
Anzeige

Ein HMI-Meilenstein:

Der High-Performance-Taster

Der neue CANEO series10 von CAPTRON überzeugt durch Sensor Fusion Technology und sein weiterentwickeltes kapazitives Messprinzip. Er ist frei programmierbar (IO-Link) und einzigartig durch sein Design- und Funktionskonzept.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Basis für die digitale Fabrik

Vernetzung im Vakuum

Damit elektrische Vakuum-Erzeuger, -Greifer oder Kompaktejektoren sichtbar für die smarte Fabrik werden, müssen sie in Echtzeit digitale Energie- und Prozessdaten zur Verfügung stellen. Schmalz integriert dafür Schnittstellen in seine Komponenten.

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige