Handhabungstechnik

Kunststoff-  und Gummiprüfung

Die allgemeine Mitarbeiterknappheit betrifft mittlerweile fast alle Branchen. Auch Prüflabore bilden hier keine Ausnahme. Während ein Mitarbeiter im Urlaub ist, müsste der andere eigentlich eine Nachtschicht einlegen. Denn die Proben stapeln sich und müssen dringend geprüft werden. Das geht aber nicht so einfach, schließlich sind Menschen keine Maschinen. Hierfür gibt es jetzt eine Automatisierungslösung: Für Universal-Prüfmaschinen und Pendelschlagwerke fertigt der Ulmer Prüfmaschinenhersteller Zwick vollautomatische Zuführsysteme. Sie erkennen die Einzelprobe anhand von Barcodes, messen den Probenquerschnitt, markieren die Messlänge der Probe und führen die unterschiedlichsten Prüfungen normgerecht aus. Liegen knifflige Einzelprüfungen vor, kann man das System minutenschnell auf manuelle Bedienung umbauen. Stapeln sich aber die Proben, dann laufen die Prüfungen automatisch weiter. Kurz vor Feierabend wird das Magazin mit mehreren hundert Proben bestückt. So stellt der Probenstapel am nächsten Morgen kein Thema mehr dar. gm

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige
Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...