Vielzahnführung bei Greifern

Viele Zähne führen genau

Wer Anlagen automatisiert, sollte auf zwei Aspekte achten: maximale Effizienz sowie ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Mit der Vielzahnführung bei Greifern von Schunk soll der Anwender beides erreichen. Die patentierte Technologie sorgt für hohe Greifkräfte, für eine große Momenten- und Kraftaufnahme sowie für eine präzise und prozesssichere Handhabung. Schunk gibt darauf eine 30-Jahre-Funktionsgarantie. Statt der klassischen T-Nut sorgen bei vielzahngeführten Greifern mehrere parallel angeordnete Prismenführungen für deutlich mehr Stabilität. Das minimiert Verschleiß und Führungsspiel. Kräfte und Momente verteilen sich auf mehrere Führungsflächen, und der Greifer ist insgesamt höher belastbar. Bei gleicher Greifergröße lassen sich so auch längere Greiferfinger einsetzen. kf

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Wearables

Handschuh reduziert Fehler

Proglove, Spezialist für Industrie-Wearables, hat seine neuen Handschuhscanner vorgestellt. Die intelligenten Barcodescanner der Münchner kommen bereits bei Industrieunternehmen wie Kuka, Bosch, Festo oder ThyssenKrupp zum Einsatz – und zwar überall...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Elektrokettenzug

Sicherheit beim Bedienen

Kito verweist auf den EDC-Elektrokettenzug als Handhabungslösung. Er wurde nun mit angepasstem Magnetgreifer und einigen neuen Features erweitert. Der Kettenzug ist schnell, zuverlässig, leicht und kompakt designt.

mehr...
Anzeige

Handhabungsgeräte

Hier lässt sich was kippen

Der dänische Hersteller von Flurfördergeräten Logitrans hat Handhabungsgeräte für Rollen, Fässer und Kisten vorgestellt. Mit dem Multi-Fasskipper kann der Anwender Fässer aus verschiedenen Materialien und verschiedenen Dimensionen transportieren und...

mehr...
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bauteilevereinzelung

Schütteln mit Roboter

Der Varioshaker 270 von Variobotic ist ein Bauteilvereinzeler, bei dem Bauteile mit unterschiedlichen Geometrien durch gezielte Bewegungen vereinzelt werden. Adaptierbar ist der Shaker mit I/O-Schnittstelle und Ethernet an nahezu jeden Roboter. 

mehr...