Verriegelungsbolzen

Zum Verriegeln

Ganter aus Furtwangen bietet jetzt Verriegelungsbolzen mit und ohne Sicherheitsvariante an. Es stehen zwei Ausführungen zur Verfügung, die mit und ohne Schlüsselbetätigung geliefert werden können. Bei dem Bolzen GN816 ist im unbetätigten Zustand der Raststift vorstehend; zum Einziehen wird er gegen die Federkraft bewegt und in der Endstellung durch Drehen um 90 Grad gehalten. Beim Typ GN 816.1 ist im unbetätigten Zustand der Raststift eingezogen; zum Herausfahren wird er ebenfalls gegen die Federkraft bewegt und in der Endstellung durch Drehen um 90 Grad gehalten. Eine entsprechende Form der Führungskurve sichert bei beiden Ausführungen den Raststift gegen ein unbeabsichtigtes Zurückstellen. Die Führung (Gewindeteil) der Verriegelungsbolzen besteht aus verzinktem, blau passiviertem Stahl. Raststift und Druckfeder sind aus nichtrostendem Edelstahl. Der mattschwarze Knopf und die Abdeckhülse sind aus Thermoplast-Polyamid und nicht demontierbar. Bei den Verriegelungsbolzen in Sicherheitsausführung ist zum Bewegen des Raststiftes ein Schlüssel erforderlich. Zusätzlich erschwert eine Abdeckhülse ein unbefugtes Herausschrauben des Verriegelungsbolzens. Außerdem vermeidet die Abdeckhülse eine Funktionsstörung durch Verschmutzung. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Normelemente

Saubere Griffe

Ganter entwickelt gedichtete Normelemente aus Edelstahl, die sehr hohen Hygieneanforderungen entsprechen, etwa in der Medizintechnik und Pharma-Industrie. In vielen Bereichen geht es darum, Produkte ohne konservierende Zusätze herzustellen.

mehr...

Arbeitsplatzsysteme

Rundum-Versorgung

Maßgeschneiderte Arbeitsplätze in der Montage. Bedrunka + Hirth stattete das Ganter-Ausbildungszentrum mit individuellen Arbeitsplätzen aus – Werkbänke und Schränke orientieren sich hinsichtlich Ordnung, Sicherheit und Ergonomie an den Anforderungen...

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Produktionsanlagen effizient und kostenoptimiert automatisieren
Hirata bietet sowohl schlüsselfertige Komplettanlagen als auch die Teilautomatisierung einzelner Produktionsschritte: Palettieren, Montieren, Messen/Prüfen, Kleben/Vergießen, Lasermarkieren usw. Dadurch können unterschiedlichste Aufgabenstellungen sowohl technisch als auch wirtschaftlich optimal gelöst werden. 

Zum Highlight der Woche...
Anzeige

Highlight der Woche

FMB 2018: Innovationen für Maschinenbau und Produktion
Vom 7. bis 9. November 2018
finden Sie auf der 14. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau in Bad Salzuflen die neusten Technologien, Produktinnovationen und Automatisierungslösungen in den zentralen Bereichen Konstruktion, Fertigung und Montage. Hier treffen Sie Branchenpartner und Entscheider mitten im Spitzencluster für intelligente technische Systeme.

Zum Highlight der Woche...

Neue Greifer-Serie

Parallel und mit drei Fingern

Für den Bereich Montage hat Camozzi sein Produktportfolio mit neuen kompakten Greifern ergänzt. Zur Motek präsentiert das Unternehmen ein ganzes Sortiment an Greifern, unter anderem die neu entwickelte Serie CGPT, ein Parallelgreifer mit T-Führung.

mehr...

Sichere MRK

Cobot-Greifer mit Schaum

Mensch und Roboter rücken auch in der Logistik näher zusammen. Schmalz hat daher eine Greifer-Lösung entwickelt, die durch ein spezielles Produktdesign für eine sichere Mensch-Roboter-Kollaboration (MRK) sorgen soll.

mehr...

Direktantriebe

Pick & Place schnell wie der Blitz

Maschinenbauer Paro hat ein Pick-&-Place-System entwickelt, das mit elektrischen Direktantrieben arbeitet. Es ist effizienter und erfordert weniger Montage- und Wartungsaufwand als Systeme mit Pneumatik- oder Kurvenscheibenantrieb.

mehr...