Handhabungstechnik

20 Jahre Vereinzeler

Vereinzeler werden überall dort eingesetzt, wo Werkstücke mechanisch entkoppelt, separiert oder aussortiert werden sollen. Sommer-automatic hat diese unentbehrlichen Universaltalente schon seit 1991 Jahren im Lieferprogramm. Die Grundkonstruktion ist seither gleich, allerdings hat der Hersteller etliche Details kontinuierlich verbessert. Die Vereinzeler, die in fünf verschiedenen Baugrößen mit einem Hub von zehn bis sechzig Millimeter zur Verfügung stehen, sind mit einem mechanischem Schieber ausgestattet. Er dient als integrierte Verriegelung und garantiert damit eine hundertprozentige Prozesssicherheit. Als Antrieb sind zwei doppelwirkende Pneumatikzylinder eingesetzt. Sie stellen beim Aus- und Einfahren ein Maximum an Antriebskraft zur Verfügung, und so kann die Serie VE je nach Baugröße mit einer Ausfahrkraft von 40 bis zu 220 Newton aufwarten. Für die Ansteuerung ist dabei lediglich ein 3/2-Wegeventil erforderlich, was die Programmierung vereinfacht. Die gesamte Produktlinie wurde jetzt erneut überarbeitet und bietet die Möglichkeit dazu, die Kolbenstellung der Vereinzeler wahlweise mit einem Magnetfeldsensor oder einem induktiven Näherungsschalter abzufragen. Mit den bewährten Flachführungen aus gehärtetem Edelstahl können die Geräte hohe Kräfte und Momente aufnehmen. Großzügige Schmiertaschen im Gehäuse sorgen für eine lange Lebensdauer. Lange Wartungsintervalle von zehn Millionen Zyklen führen zu erheblich reduzierten Wartungskosten. Die Stößel sind an allen vier Seiten mit Aufnahmebohrungen ausgerüstet. Das macht einen flexiblen Anbau individueller Vereinzelerbacken und ein einfaches Anpassen an die Werkstückgröße möglich. Zudem können die Backen dadurch einfach und kostengünstig konstruiert und optimal in den Arbeitsraum integriert werden. Die Energiezuführung (ab dem Vereinzeler VE14-B mit schlauchlosem Direktanschluss) kann von mehreren Seiten erfolgen, so dass Störkonturen vermieden werden. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Vereinzeler VEE-Serie

High-Speed

Die Nachfrage nach mechatronischen Komponenten für die Automatisierungstechnik wächst – auch bei Vereinzelern, die dazu dienen, einzelne Werkstücke von anderen zu trennen, etwa wenn unterschiedliche Größen sortiert oder Schlechtteile...

mehr...
Anzeige

Den passenden Partner an der Seite

Auf der HMI in Hannover zeigt Dr. TRETTER sein gesamtes Produktspektrum. Dazu gehören Linearsysteme, Kugelbuchsen, Wellen, Gewindetriebe, Kugelrollen und Toleranzhülsen. Zudem unterstützt das Dr. TRETTER-Team Anwender mit Erfahrung, Know-how und Engagement bei der Umsetzung zukunftsweisender und effizienter Lösungen.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Effizienz von Werkzeughilfsmitteln und Vorrichtungen durch den 3D-Druck steigern
Dieses White Paper, zeigt ihnen, dass es oft einen besseren und schnelleren Weg gibt, Werkzeughilfsmittel und Vorrichtungen herzustellen, wodurch Kosten gesenkt und die Effizienz erhöht werden kann.

Zum Highlight der Woche...

Greifertechnik

Das Chamäleon unter den Greifern

Bionischer Greifer. Das Wirkprinzip des Adaptiven Formgreifers DHEF von Festo folgt der Funktion der Zunge eines Chamäleons. Der Greifer kann Objekte mit unterschiedlichen Formen greifen, sammeln und wieder abgeben, ohne dass ein manueller Umbau...

mehr...

Digitalisierung

Komfortabler konstruieren

Digitalisierungsoffensive für Handlingsysteme. Schunk will den Konstruktions- und Inbetriebnahmeprozess von Handhabungssystemen spürbar verkürzen. Hierzu sind unterschiedliche Tools miteinander verzahnt.

mehr...