Handhabungstechnik

Patent(iert)er Türstopper

An Maschinen und Handarbeitsplätzen findet man Schutzeinrichtungen, die mögliche Verletzungen des Bedieners verhindern. Die selbsthemmenden Schutztüren der Firma Strasser haben eine besondere Eigenschaft: Sie funktionieren auch dann noch, wenn jegliche Energie versagt.

Egal ob simple Einlegestation oder komplexes Bearbeitungszentrum – überall verhindern Schutztüren an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, dass Bediener Verletzungen erleiden. Was man bisher mit Hilfe aufwändiger Lichtschutzgitter, elektrischer Kontaktleisten oder spezieller Ansteuerungen realisieren musste, lässt sich jetzt auf einfache Weise mit einer patentierten Mechanik lösen.

Eine integrierte Sicherheitsleiste löst schon bei leichter Fingerberührung eine mechanische Zwangshemmung aus. Mit dieser rein mechanischen Klemmung kann man sogar eine – durch Energieausfall ,,selbstständig" gewordene – Tür an jeder beliebigen Position mühelos stoppen. Dadurch wird kein Bediener eingeklemmt. Wegen der nicht geschlossenen Schutztür lässt sich auch nicht die Maschine starten. Die Entriegelung der bis zu 80 Kilogramm schweren Tür erfolgt automatisch bei Rückhub des im Stahlprofil integrierten Pneumatikzylinders.

Auf Grundlage dieser mechanischen Sicherheitstechnik entwickelte Strasser einen ganzen Baukasten Platz sparender Schutztüren mit fertigen Lösungen für verschiedene Anwendungen. So kann man mit vorgefertigten Hubsäulen waagrecht und senkrecht verfahrende Schutzeinrichtungen an vorhandene Maschinen anbauen.

Anzeige

Die TÜV geprüfte Schutztürentechnik stellt eine Alternative zu Markt üblichen Systemen dar. Die Profile sind dem bereits bekannten Stahlsystem ,,S-Line" entnommen und bestehen alternativ aus Normal- oder Edelstahl rostfrei. Somit bestehen flexible Montage- und Einbaumöglichkeiten wie bei gängigen Aluminium-Profilbaukästen. gm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Handhaben

Schweres kinderleicht bewegen

Wie Anwender schwere Gegenstände einfach von A nach B bewegen können, zeigt Scaglia Indeva. Der Anbieter von Manipulatoren und Material-Handhabungslösungen präsentiert unter anderem das weiterentwickelte, elektronisch gesteuerte Handhabungssystem...

mehr...

Handling-Portale

Portale aus dem Baukasten

Greifen, anheben, positionieren, absetzen: Der grundlegende Arbeitsvorgang bei Pick-and-Place-Anwendungen ist immer gleich. Die Anforderungen jedoch, die Anlagenbauer und ihre Kunden an Antriebe und Greifer stellen, unterscheiden sich. Mit frei...

mehr...
Anzeige

xetto® transportiert, hebt, verlädt und fährt mit

Die von HOERBIGER entwickelte mobile Ladehilfe xetto® klettert nach der Fahrzeugbeladung aus eigener Kraft auf die Ladefläche. Somit kann eine Person schwere Lasten am Einsatzort allein entladen und bewegen. Neu: xetto® wird als Arbeitsmittel für körperlich beeinträchtigte Menschen vom Integrationsamt gefördert.

mehr...
Anzeige

Winkelschleifer

Nächste Generation des Schleifens

Fein bringt zwei neue Akku-Winkelschleifer auf den Markt, die überall dort zum Einsatz kommen, wo Mobilität und hohe Leistung gefragt sind. Die handlichen Akku-Winkelschleifer sind für effektive Trenn-, Schleif- und Entgratarbeiten im Montageeinsatz...

mehr...