Handhabungstechnik

Patent(iert)er Türstopper

An Maschinen und Handarbeitsplätzen findet man Schutzeinrichtungen, die mögliche Verletzungen des Bedieners verhindern. Die selbsthemmenden Schutztüren der Firma Strasser haben eine besondere Eigenschaft: Sie funktionieren auch dann noch, wenn jegliche Energie versagt.

Egal ob simple Einlegestation oder komplexes Bearbeitungszentrum – überall verhindern Schutztüren an der Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine, dass Bediener Verletzungen erleiden. Was man bisher mit Hilfe aufwändiger Lichtschutzgitter, elektrischer Kontaktleisten oder spezieller Ansteuerungen realisieren musste, lässt sich jetzt auf einfache Weise mit einer patentierten Mechanik lösen.

Eine integrierte Sicherheitsleiste löst schon bei leichter Fingerberührung eine mechanische Zwangshemmung aus. Mit dieser rein mechanischen Klemmung kann man sogar eine – durch Energieausfall ,,selbstständig" gewordene – Tür an jeder beliebigen Position mühelos stoppen. Dadurch wird kein Bediener eingeklemmt. Wegen der nicht geschlossenen Schutztür lässt sich auch nicht die Maschine starten. Die Entriegelung der bis zu 80 Kilogramm schweren Tür erfolgt automatisch bei Rückhub des im Stahlprofil integrierten Pneumatikzylinders.

Auf Grundlage dieser mechanischen Sicherheitstechnik entwickelte Strasser einen ganzen Baukasten Platz sparender Schutztüren mit fertigen Lösungen für verschiedene Anwendungen. So kann man mit vorgefertigten Hubsäulen waagrecht und senkrecht verfahrende Schutzeinrichtungen an vorhandene Maschinen anbauen.

Anzeige

Die TÜV geprüfte Schutztürentechnik stellt eine Alternative zu Markt üblichen Systemen dar. Die Profile sind dem bereits bekannten Stahlsystem ,,S-Line" entnommen und bestehen alternativ aus Normal- oder Edelstahl rostfrei. Somit bestehen flexible Montage- und Einbaumöglichkeiten wie bei gängigen Aluminium-Profilbaukästen. gm

Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Schlauchheber

Jetzt geht es hoch hinaus

Für Handhabungsaufgaben über Kopf hat Schmalz den Jumboflex High-Stack entwickelt. Anwender stapeln mit dem Schlauchheber Güter mit einem Maximalgewicht von 45 Kilogramm ergonomisch und bis zu einer Höhe von 2,55 Metern.

mehr...

Manipulatoren

Turner beim Schweißen

Unter der Marke K.Lean entwickelt, produziert und vertreibt Josef Koch 5S-Produkte für die effiziente Arbeitsplatzorganisation und Prozessoptimierung in Industrie und Handwerk.

mehr...
Anzeige

Drehmodule

Ein Schwenk über Schwenkeinheiten

Pneumatische Schwenkeinheiten wandeln die Linearbewegung der Kolben in eine Rotationsbewegung um. Die Handhabungseinheiten drehen etwas mehr als 180 Grad, um Freiheitsgrade für Installation und Montage zu bieten.

mehr...
Anzeige

Highlight der Woche

Trays oder KLTs direkt vom Bodenroller palettieren

Das Palettiersystem der SAST-Serie von Hirata ist besonders kompakt und benötigt nur eine geringe Standfläche. Es palettiert und depalettiert Trays oder KLTs direkt von handelsüblichen Bodenrollern.

Zum Highlight der Woche...
Anzeige
Anzeige

Highlight der Woche

Läger optimal planen
Die Planung staplerbedienter Palettenläger stellt eine große Herausforderung dar, gilt es doch, den Zielkonflikt aus Lagergröße bzw. Stellplatzanzahl, Umschlagleistung und Investitionsaufwand bestmöglich aufzulösen. Das Kompetenzzentrum Fabrikplanung der Hinterschwepfinger Gruppe unterstützt mittelständische Unternehmen bei der idealen Auslegung von staplerbedienten Lägern und Logistikzentren.

Zum Highlight der Woche...