Handhaben

Schunk: Variabler Multipicker

Während der Roboter seine Zielposition anfährt, regelt der Greifer seine neue Position bereits vor. Auf diese Weise palettiert er zwischen 15 und 60 Einheiten pro Minute - mit einer Greifergenauigkeit kleiner als 0,1 Millimeter. Der LEG lässt sich einfach in bestehende Anlagen integrieren. Er ist kompatibel zu den verbreiteten Robotersteuerungen, so dass er als siebte Achse in Roboter integriert werden kann. Aufgrund des durchgängigen servoelektrischen Antriebskonzepts schafft der Greifer eine einzigartige Flexibilität innerhalb des Palettierprozesses. Bei Bedarf können die Greiferfinger sogar separat angesteuert und Artikel einzeln abgelegt werden. Zudem lässt sich das Stichmaß zwischen den Fingern individuell definieren. Auch wenn er mehrere Artikel gleichzeitig aufnimmt, bleibt seine Verfahrzeit unverändert. Aufgrund des Leichtkonzepts bringt der Greifer als Dreiachssystem ohne Backen lediglich 60 Kilogramm auf die Waage. Das spart bei jedem einzelnen Zyklus Energie und macht ihn auch für die Palettierung schwerer Artikel interessant. Je nach Artikel und Gewicht sind mit der Lösung minimale Spaltmaße zwischen drei und zehn Millimeter möglich. Werden die Finger mit einem Vakuumeffekt kombiniert, lassen sich diese Abstände weiter reduzieren. Bei nachgiebigen Artikeln oder empfindlichen Produkten mit glatten Flächen können alternativ Dünnschichtfinger eingesetzt werden, die sowohl mechanisch von der Seite als auch mit Hilfe eines Vakuums sehr behutsam und dennoch sicher greifen. Optional kann das System zudem Paletten oder Zwischenlagen handhaben. Weil Roboter und Greifer über eine einzige Steuerung beziehungsweise ein einziges Tablett bedient werden, lassen sich neue Produkte oder Verpackungseinheiten und somit veränderte Greifkonzepte und -wege schnell und einfach in der Robotersoftware hinterlegen. Das spart bei Sortiments- oder Produktprogrammänderung Zeit und Kosten und sorgt für eine extrem hohe Flexibilität. Abhängig von der Größe kann der LEG Mehrachsgreifer im Kraftschluss bis 100 Kilogramm handhaben, im Formschluss bis 150 Kilogramm. pb

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Energieeffizienz

Vakuum ohne Druckluft

Um das Heben und Handhaben von Werkstücken zu ermöglichen, wird ein Vakuum durch Druckluft erzeugt. Allerdings hat Druckluft lediglich einen Wirkungsgrad von knapp zehn Prozent und zählt zu den vordersten Energieverbrauchern in der Industrie.

mehr...
Anzeige
Anzeige

Seilfederzüge

Passendes Handling

Kromer in Österreich, bekannt für Seilfederzüge und Balancer, bietet Geräte mit Traglastbereichen bis 300 Kilogramm an sowie geeignetes Zubehör, etwa Lastwirbel für den Einsatz bei Schweißzangen, auch isoliert bis 1.000 Volt.

mehr...

Maschinenelemente

Jetzt mit Feder

Heinrich Kipp stellt mit dem Klemmanschlag für Nutprofile eine praktische Neuheit vor: Der gefederte Gewindebolzen verhindert Verkanten und vereinfacht das Verschieben des Anschlags.

mehr...