Schneckenflügel

Schnecken kalt gemacht

Nach dem Schnitt müssen Schneckenflügel präzise auf die richtige Neigung gebracht werden – unter Schonung des Materials. Helica Fördertechnik Mühlheim am Main setzt dabei auf die Kaltumformung. Schneckenflügel fördern minütlich viele Kubikmeter Erde, treiben große Kraftwerke an, zermahlen Holz, Gestein oder Recycling-Kunststoffe, bohren oft mehrere Kilometer tief, dosieren aber auch feinste Wirkstoffmengen in der Pharmaindustrie – Schnecken sind aus der modernen Technik von der Industrie bis zur Landwirtschaft nicht wegzudenken. Helica produziert für all diese Anwendungszwecke entsprechende Schneckenflügel im Durchmesser von 35 Millimeter bis dreieinhalb Meter – plasmageschnitten und auf die richtige Steigung gebracht – auf den Mikrometer genau. Dazu setzt das Unternehmen auf das sogenannte Kaltumformungsverfahren: Elektronisch gesteuerte Hämmer und Stanzen biegen das Material bei Raumtemperatur in die richtige Position. Dieses Verfahren ermöglicht eine präzise Fertigung, vermeidet Verzug und Veränderung des Materials durch Wärme und chemische Einflüsse und ermöglicht es, die Dicke des Materials über den ganzen Flügel konstant zu halten. So entstehen höchst genaue, stets maschinell und vom kritischen Auge der Werksmeister kontrollierte Bauteile für den jeweiligen Einsatzzweck. Das Verfahren hat noch einen weiteren Vorteil: Es können damit auch weniger hitzebeständige Materialien, etwa Aluminium, präzise geformt werden. Gerade in der chemischen Industrie kommen diese Materialien vermehrt zum Einsatz – und müssen dort in Bezug auf Belastung und Präzision Höchstarbeit leisten. Das Unternehmen bietet außerdem einen umfassenden Service von der schnellen und termingenauen Lieferung durch die hauseigene Logistik bis zum schnellen Reparaturservice: Auch der beste Schneckenflügel hat nur eine begrenzte Lebensdauer und muss im Falle eines Falles so rasch wie möglich ersetzt werden.

Anzeige
Anzeige

Das könnte Sie auch interessieren

Anzeige

Fördertechnik

Schnecke mit Flügeln

Fördern, Bohren, Mischen, Zerkleinern, Dosieren, vom größten Bergwerk bis zur kleinen Dosierschnecke in der Pharmaindustrie, vom Herzstück einer Kraftwerksturbine bis zum landwirtschaftlichen Nutzfahrzeug: Schneckenflügel sind in der Industrie im...

mehr...

Schneckenflügel

60 Jahre Erfahrung

Schnecken leisten beim Fördern, Dosieren, Bohren, Mischen Höchstarbeit. Helica Fördertechnik in Mühlheim am Main produziert Schneckenflügel für unterschiedlichste Einsatzbereiche mit Know-how und Beratungskompetenz.

mehr...

Kraftspannmuttern

Für hohe Spannkräfte

Die Kraftspannmuttern der Reihe MCA-S/MCA-T sind eine Weiterentwicklung der Reihe MCA. Jakob hat den Bediensechskant um einen Stern- beziehungsweise T-Griff erweitert, um die einfache Bedienung per Hand zu ermöglichen. So kann auch ohne Werkzeug...

mehr...
Anzeige

Greifer

Wechsel nicht erforderlich

Nicht selten benötigt ein Palettierroboter eigentlich zwei Greifsysteme, um sowohl Packstücke als beispielsweise auch Zwischenlagen aufzunehmen. Roteg setzt hier auf Multifunktionsgreifer, die verschiedene Handlingaufgaben bewältigen können.

mehr...

Kartesische Kinematik

Hier kommt frischer Wind

Handling-Lösung. Bosch Rexroth zeigt ein Lösungspaket für kartesische Kinematik, das eine wirtschaftliche Industriesteuerung mit moderner Webtechnologie und sicherem Teachen per Standard-Tablet kombiniert.

mehr...

Kompaktterminal

Vernetztes Vakuum

Neben seiner Produktpalette rund um die Automation mit Vakuum legt Schmalz einen Fokus auf seine Smart Field Devices. Sie liefern transparente Prozess- und Zustandsdaten für die digitale Fabrik.

mehr...